Gourmet-Menu im Automuseum – die Sternennächte von Mercedes-Benz

2

Während den „Sternennächten“ verwandelt sich die oberste Ebene des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart in ein Gourmetrestaurant. Die Mercedes-Benz Sternennächte gehören seit 2008 zu einem etablierten Treffpunkt für Liebhaber feinster Küche und sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Museumskalenders. Wir haben vorsichtig in die Töpfe geguckt…

Zweimal jährlich – im Herbst und im Frühjahr – folgen Spitzenköche aus aller Welt der Einladung des Hauses Mercedes-Benz und bekochen ihre Gäste auf oberstem Niveau. In der neunten und obersten Etage des Mercedes-Benz Museums nämlich.

Als Auftakt zu den sogenannten Sternennächten werden die Gäste über den roten Teppich zum Apéritif in die Cocktail-Lounge geleitet. Danach folgt ein kurzer, aber sehr spannender Rundgang durch das Automuseum bevor man im luxuriös-eleganten Ambiente zu Tisch gebeten wird.

In einem separaten Erfahrungsbericht haben wir über die faszinierende Ausstellung berichtet. Und über unsere Probefahrt mit dem Benz Patent-Motorwagen, dem allerersten Automobil überhaupt…

Kulinarischer Abend der Extraklasse

Zum Apéritif wurden Maccarons aus roter Beete mit geräuchtertem Aal sowie Lachs mit Avocado gereicht. Nur schon der Anblick liess einem das Wasser im Mund zusammenlaufen…

Maccarons aus roter Beete mit geräuchtertem Aal sowie Lachs mit Avocado

Maccarons aus roter Beete mit geräuchtertem Aal sowie Lachs mit Avocado

Und es kam noch besser!

Als Amuse-Bouche wurde ein feierliches Dreierlei vom Kaninchen serviert, bevor es dann mit dem 5-gängigen „Usedom-Menü“ von Sternekoch René Bobzin so richtig losging…

Begleitet wurde das köstliche Menu von verschiedenen lokalen Weinen. Der freundliche Kellner nahm uns mit auf eine veritable Weinreise durch Deutschland. Wir waren positiv überrascht!

So überrascht, dass wir uns die Mühe machen, hier die Namen der edlen Tropfen zu wiederholen für diejenigen, die sich auch auf die „Reise“ machen wollen ;-)

Zander mit Winter-Portulak, Ziegen-Joghurt und Zitrone

Zander mit Winter-Portulak, Ziegen-Joghurt und Zitrone
Der 2012 Scheurebe QbA aus Sachsen machte den fulminanten Auftakt unter den Weinen!

Jakobsmuschel mit Meeresböhnchen, Melone und Erdnuss

Jakobsmuschel mit Meeresböhnchen, Melone und Erdnuss
Hierzu gab’s einen 2012 Silvaner Qualitätswein aus Franken

Zum Glück ist die Jakobsmuschel Sternekoch René Bobzins liebste Meeresfrucht. Meine ist es nämlich auch ;-)

Nach derlei vielversprechenden Vorspeisen liess er als „Fisch-Hauptspeise“ einen Ostsee-Dorsch an Pommerscher Spargel – Schwarzwurzel für uns Normalsterbliche – Kalbskopf und Trüffel folgen.

Ostsee-Dorsch mit Pommerscher Spargel, Kalbskopf und Trüffel

Ostsee-Dorsch mit Pommerscher Spargel, Kalbskopf und Trüffel
begleitet von einem 2012 Grauburgunder Qualitätswein aus der Pfalz

Zur Hauptspeise ging es dann über zum Fleisch: Vom regionalen Lieferanten gab es das Bürgermeisterstück vom pommerschen Rind mit Mecklenburger Ananas und Bechamel-Kartoffeln.

Pommern Rind mit Mecklenburger Ananas und Bechamel-Kartoffeln

Pommern Rind mit Mecklenburger Ananas und Bechamel-Kartoffeln
Der Cuvée Nr. 1 QbA trocken aus Baden passte ausgezeichnet!

Bis zur Nachspeise waren unsere Sinne schon so benebelt, dass mein Fotograf das Backobst mit Nougat, Mandarine und Kardamon leider nicht mehr richtig in den Kasten brachte. Man begnüge sich an dieser Stelle mit der Versicherung, dass es das göttliche Mahl perfekt abrundete…

Das Tüpfelchen auf dem i des Kaffees machte dann die „leichte“ Schlussschokolade aus dem Hause Kaiser Spa Hotel zur Post. (Mit etwas Kaffee liess sich die Kamera wiederbeleben. Die Einstellung blieb aber etwas schummrig…)

Dessert an den Mercedes-Benz Sternennächten in Stuttgart

Schokolade-Kugel an den Mercedes-Benz Sternennächten in Stuttgart

Sternekoch René Bobzins kunstvolles Handwerk

Küchenchef René Bobzin am Herd

Souveräner rühren: Küchenchef René Bobzin

Normalerweise kocht René Bobzin im Gourmetrestaurant Kaiser Spa Hotel zur Post auf der Ostseeinsel Usedom. Zu seinen Spezialitäten gehören offensichtlich Fisch und Krustentiere. Davon lässt er sich immer wieder zu neuen Kreationen inspirieren.

Wen es gelüstet: Hier findet man Preise und Verfügbarkeit des Hotels zur Post.

Im Jahr 2002 wurde René Bobzin vom Gourmet-Guide Gault Millau als „Entdeckung des Jahres“ gefeiert. Bereits im ersten Jahr seiner Küchencheftätigkeit erhielt er gleich 16 Punkte! Nicht schlecht! 2005 wurde der leidenschaftliche Koch dann mit dem ersten Michelin-Stern für das Land Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

Die nächsten Sternennächte im Herbst 2014

Die Mercedes-Benz Sternennächte sind öffentlich und finden in der zweiten Jahreshälfte gleich während zweier Wochen vom 18. bis 30. November 2014 statt.

Der eine Sternekoch für November steht bereits fest: Während einer Woche wird Rolf Fliegauf vom Schweizer Giardino Ascona bzw. Giardino Mountain in St. Moritz die Kochlöffel schwingen.

Fliegauf erkochte sich im ECCO in Ascona sowie im ECCO ON SNOW in St. Moritz je zwei Michelin-Sterne! Über unseren Besuch im Giardino Mountain haben wir folgendermassen geschrieben und fotografiert.

Giardino Mountain Bar & Lounge

Aus unserem Bericht über das Giardino Mountain

Das Geheimnis über den zweiten Sternekoch soll schon bald gelüftet werden…

Früh reservieren lohnt sich auf jeden Fall! Sämtliche Informationen über Preise und Reservationsmöglichkeiten findet man auf der Sternennächte-Webseite des Mercedes-Benz Museums.

Wir liessen uns diesmal gleich vis-à -vis des Hauptbahnhofs Stuttgart im Steigenberger Graf Zeppelin einquartieren. Von hier erreicht man das Mercedes-Benz Museum in wenigen Minuten, bei Bedarf sogar mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir liessen uns aber natürlich die Gelegenheit nicht entgehen, den hoteleigenen E-Mobility Panamera zu testen…

E-Mobility Porsche des Steigenberger Graf Zeppelin

E-Mobility Porsche

Und wer noch ein weiteres Gourmet-Erlebnis sucht, der reserviert mit Vorteil im hoteleigenen Restaurant „Olivio“ einen Tisch…

Tischgedeck im Gourmetrestaurant "Olivio"

Tischgedeck im Gourmetrestaurant „Olivio“

Weitere Impressionen aus dem spektakulären Automuseum finden sich in unserer Flickr-Fotogallerie:

Unser Dank geht an…

… Mercedes-Benz für die grosszügige Einladung! Friederike Valet und Mareen Hoeppner haben ein überwältigendes Programm zusammengestellt…

Herzlichen Dank auch an Ingrid Feiler, Projektleiterin Sternennächte bei Mercedes-Benz, und Sandra Nörpel von Stuttgart-Marketing für die Organisation und die fröhliche Gesellschaft ;-)

Ein grosses Dankeschön auch an Oliver Sefrin, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT für die Vermittlung dieser Reise. Es war ein einmaliges Erlebnis!

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)