Schweizer Reiseblog über einmalige Erlebnisreisen.

Südtirol Classic Schenna – Die Oldtimer-Rallye der Sympathie

0

Es ist reiner Zufall, dass die Südtirol Classic Schenna genau während unseres Aufenthalts im Schenna Resort stattfindet. Die Veranstalter laden uns prompt zur Teilnahme an der Oldtimer-Rallye ein und drücken uns die Schlüssel eines 1975er VW Käfer Cabriolet in die Hand. Was für ein Erlebnis!

Riesig ist die Vorfreude, als ich am Abend vor der letzten Fahrt die Schlüssel für einen weissen 1975er VW Käfer Cabriolet in die Hand gedrückt bekomme. Genau so gross ist aber auch der Respekt davor, ein solches Vehikel zu fahren. Schliesslich habe ich meinen Führerschein in Zeiten von Servolenkung, Bremsunterstützung und Klimaanlage gemacht…

weisser VW Käfer mit Presseschild

Unser 1975er VW Käfer

Entsprechend unserer generellen Auto- und im speziellen Oldtimer-Kenntnisse haben wir dann auch unsere Startschwierigkeiten. Die Helfer und Organisatoren der Südtirol Classic sind aber trotz des Tumults sofort zur Stelle. Nur noch kurz den Ölstand überprüfen und schon sind wir pünktlich startbereit.

Oldtimer-Rallye über Pässe und durch Rebberge

Die Panoramaroute führt uns erst durch Halfling und Vöran in das schöne Städtchen Bozen, die Landeshauptstadt des Südtirols, welche unsere Autorin Letizia bereits lebhaft beschrieben hat.

Eine Herausforderung ist die Fahrt mit 55 PS über das Lavazè-Joch, einen Pass auf 1’808 M.ü.M. Beim Hinunterfahren fällt mir eine Faustregel meines Grossvaters ein:

Wenn du sicher ankommen willst, fahr immer im selben Gang den Berg hinunter, in dem du ihn auch hinauf gefahren bist.

Nach dieser Fahrt verstehe ich, was er meinte. Besonders für Oldtimer gilt die Weisheit immer noch!

VW Käfer im Spiegel einer Ausfahrt

Im VW Käfer on the Road

Weiter ging es vorbei am Lago di Piazze, am Lago di Serrala und dann weiter in Richtung Westen bis nach Pressano. Kurz vor der Mittagsstation meistern wir noch eine Herausforderung: Die Route führt uns direkt durch einen Rebberg. Auf den schmalen und steilen Feldwegen habe ich den Eindruck, mit dem Bremspedal direkt auf den Boden zu drücken.

Wie der älteste Teilnehmer, ein Ford A Doktorwagen von 1929 dies schaffte, ist mir heute noch ein Rätsel…

Ford A Doktorwagen und ein Union W 25 K

Der Ford A Doktorwagen gefolgt von einem Auto Union W 25 K von 1936

Mittagspause ist Fotozeit

Bei inzwischen gefühlten 40 Grad erreichen wir Kurting. Hier stellen sich alle Wagen der Reihe nach auf dem Dorfplatz in Formation und die Fahrer gönnen sich im Restaurant Teutschhaus eine Stärkung. Die Gunst der Stunde nutzte ich, um mir die Oldtimer in Ruhe anzusehen.

Armaturenbrett eines englischen Oldtimers

Die Sicht eines englischen Oldtimer-Fahrers

Kühlerfigur eines Jaguars XK 120 OTS, Baujahr 1952

Kühlerfigur eines Jaguars XK 120 OTS, Baujahr 1952

Kühlerfigur eines Bentley Derby

Auch Bentley ist vertreten: ein Derby aus dem Jahre 1936

Riley Nine Racing Special

Einer der älteren Teilnehmer: ein Riley Nine Racing Special von 1937

Danke! Es war toll!

Herzlichen Dank an Ursula Krebs von Gretzcom für die Organisation dieses einmaligen Erlebnisses und an Tanja Egger und Manfred Preiss für die Betreuung vor, während und nach der Südtirol Classic Schenna!

Share.

About Author

Charlotte ist Travel Editor für reisememo.ch. Besonders haben es ihr der Nahe Osten und die europäischen Städte angetan. Wenn sie gerade nicht für reisememo.ch unterwegs ist, arbeitet sie als User Experience Designer bei einem Hersteller für Individualsoftware.

Leave A Reply