Das herausragende L’AND Vineyards Hotel im Herzen der malerischen Alentejo Region in Portugal begrüsst seine Gäste inmitten einer wunderschönen Landschaft, die durch Weinberge und Olivenhaine geprägt ist. Die moderne Architektur des Luxus-Boutique-Hotels hat uns gleich auf Anhieb begeistert!

Das L’AND Vineyards Resort in Portugal

Das spektakuläre und mehrfach ausgezeichnete L’AND Vineyards Resort hebt sich mit seiner extravaganten Architektur und den weissen Mauern von der saftig grünen Umgebung aus Weinreben und malerischer Hügellandschaft ab und versprüht einen ganz besonderen Charme.

Architektur L'AND vineyards Resort

Asymmetrische Architektur

Das moderne Hotel, das sich bestens in die Natur rundherum einfügt, ist ein Entwurf des brasilianischen Architekten Márcio Kogan, der sich vom Thema Wein inspirieren liess. Das Landschaftsdesign schliesst weitläufige Weingärten, schattige Terrassen und ein Pooldeck mit ein.

Innenhof L'AND Vineyards Resort

Stilvoller Innenhof

Das Gebäude beherbergt noch ein Hallenbad und ein grosses Wellnesszentrum. Ausserdem ist ein kleines Weingut im Hotel integriert, wo die Gäste die ganze Weinherstellung selber miterleben können.

Die Land und Sky View Suite

Die 22 hochmodernen und äusserst grosszügigen Suiten im L’AND Vineyards sind aus Naturstein und heimischen Hölzern gebaut und verfügen über beeindruckende Extras wie Jacuzzi und Feuerstelle im Freien.

Wohnzimmer Sky View Suite L'AND Vineyards Resort

Wohnzimmer in der grossen Sky View Suite

Das Equipment in den Unterkünften ist ebenso richtungsweisend wie die Architektur: Überall wartet modernster Komfort. Auch an der Inneneinrichtung war der brasilianische Star-Architekt massgeblich beteiligt.

Innenhof Sky View Suite

Privater Innenhof der Sky View Suite

Den Romantikern unter euch empfehlen wir die Sky View Suite! Denn in dieser Suite kann die Schlafzimmerdecke komplett geöffnet werden – für eine zauberhafte Nacht unter freiem Sternenhimmel… was für ein Highlight!

Das „Liebesnest“ verfügt sogar über einen privaten Innenhof mit einem kleinen (geheizten) pool! Wie cool – beziehungsweise wie heiss – ist das denn?!

L’AND Vineyards‘ Gourmet Restaurant

Auf der Karte des L’AND TASTE Gourmet Restaurant findet sich eine ideenreiche Auswahl an Gourmetkreationen mit mediterranen Akzenten. Die Gerichte aus den frischesten Zutaten werden als kleines Kunstwerk auf dem Teller arrangiert.

Jakobsmuschel

Jakobsmuschel auf Truffle-Sabayone

Die Speisen werden durch schmackhafte Weine komplettiert, die auf natürliche Weise im renommierten Weingut des Hotels hergestellt wurden.

L'AND Hauswein

„Hauswein“ L’AND

Die Preise im Restaurant sind allerdings (für diese Region) recht hoch. Dennoch lohnt sich ein Besuch – nur schon wegen dem äusserst freundlichen Service und den magischen Lampen ;-)

L'AND TASTE Gourmet Restaurant

Speziells Ambiente im Restaurant L’AND TASTE Gourmet Restaurant

Sales Manager Hugo Valadas über das Hotel Konzept

Während unseres Aufenthaltes hatten wir das Vergnügen, Hugo Valadas, den Hotel Sales Manager und Guest Service Direktor zu treffen. Er führte uns in das Konzept des L’AND vineyards ein, das nicht nur aus dem Hotel besteht, sondern auch noch Villen und Ferienhäusern beinhaltet, die von international renommierten Stararchitekten entworfen wurden.

Sales Manager Hugo Valadas  erklärt Walter das Konzept

Sales Manager Hugo Valadas erklärt Walter das Konzept

Das Projekt startete bereits im 2003, als der Landbesitzer seiner Vision folgte, das Landgut und die Weinreben mit Tourismus zu kombinieren. Doch statt ein weiteres „traditionelles“ Hotel zu bauen, wurde eine sinnliche Oase im Einklang mit der Natur entworfen, die aus unserer Sicht hervorragend gelungen ist!

Ein weiteres Projekt von L’AND Reserve Hotel & Spa ist noch am Entstehen – und zwar im Süden Portugals, in Alqueva, nahe an der Grenze zu Spanien.

Hier geht’s zu den Preisen und Verfügbarkeit im L’AND vineyards.

Weitere Eindrücke von unserem Aufenthalt im ausserordentlichen L’And Vineyard Resort:

Die Alentejo Region

Leichte Hügel, weite Ebenen, Olivenbäume und Korkeichen prägen die Landschaft der Alentejo Region. Auf keinen Fall sollte man die Stadt Évora verpassen, die von der UNESCO als Weltkulturerbe klassifiziert wurde.

àˆvora

àˆvora

Mit seinen beeindruckenden Bauten und den schmalen, mittelalterlichen Kopfsteinpflasterstrassen wirkte Évora auf uns wie ein kleines „Openair-Museum“. Die Spuren verschiedener Epochen und Kulturen sind in dieser Stadt nahezu unberührt.

Share.

About Author

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Leave A Reply