Schweizer Reiseblog über einmalige Erlebnisreisen.

Grosser Mythen – über 47 Kehren zum Gipfel

8

Der grosse Mythen hat es meinem Bruder angetan; immer wieder mal besteigt er diesen Berg und posted dann wunderschöne Fotos auf Facebook. Jetzt will ich da auch mal hoch!

Schon lange hege ich den Wunsch, das Wahrzeichen des Kantons Schwyz zu erklimmen. Also fahren Walter und ich an einem Sonntagmorgen bei herrlichem Herbstwetter via Einsiedeln nach Brunni-Alpthal.

Der Parkplatz in Brunni ist noch halb leer – gut so! Ich mag nämlich keinen Massenansturm. Meinte ich.

Mit der Luftseilbahn von Brunni auf die Holzegg

Nachdem einige Wanderer frisch und munter ab Brunni Richtung Holzegg laufen, zögern wir für einen kurzen Augenblick. Sollen wir auch schon von hier aus loslaufen? Oder nehmen wir für die erste Etappe die kleine Luftseilbahn?

Ist ja auch ein Erlebnis, mit 14 anderen in einer kleinen Gondel zu stehen; die Bahn hat nämlich eine maximale Kapazität von 15 Personen pro Kabine.

Holegg grosser Mythen

Aussicht von der Holzegg zurück Richtung Brunni und Einsiedeln

Im Nachhinein bin ich froh, dass wir uns nicht heldenhaft dem Gruppenzwang gebeugt haben und etwas weich die Gondel nehmen… Nach einer 5-minütigen Fahrt starten wir auf der Holzegg den eigentlichen Mythenweg. Majestätisch wie eine Felspyramide thront der auf allen Seiten freistehende Grosse Mythen über dem Talkessel von Schwyz.

Grosser Mythen Schwyz

Grosser Mythen

Ohne mir Gedanken zu machen, ob ich den Aufstieg überhaupt schaffen würde, laufen wir frohen Mutes los. Bis wir eine Tafel erblicken, worauf sozusagen die „do’s and dont’s“ aufgeführt sind. Darunter ein Hinweis, man solle Kinder anseilen.

Wie bitte?!…

Über 47 Kehren auf den Mythen Gipfel

Der Serpentinenweg mit insgesamt 47 Kehren ist eher steil und anspruchsvoll. An besonders exponierten Stellen ist der Felsweg mit Ketten gesichert. Zum Glück bin ich trittsicher. Und Höhenangst habe ich auch keine. Aber so ganz ohne ist der Weg nicht. Und allmählich merke ich, wie meine Oberschenkel anfangen zu brennen.

Grosser Mythen Schwyz

Serpentinenweg zum Mythen

Wanderung auf den Grossen Mythen

Wanderung auf den Grossen Mythen

Ich rufe mir in Erinnerung, dass mein Bruder meinte, die Besteigung sei „mit der nötigen Vorsicht auch für dich machbar„. Na dann. Wenn dein Bruder an dich glaubt, solltest du es auch!

Schliesslich besteigen jedes Jahr über 40’000 Wanderer den Grossen Mythen. Darunter auch Kinder! Wir haben mehr als eine Familie gesehen. Wie die Kids mit ihren kurzen Beinen diesen Aufstieg schaffen, ist mir allerdings heute noch ein Rätsel.

Beliebte Wanderung Grosser Mythen

Allerdings sind wir nicht die einzigen…

Wie auch immer – die Aussicht ist jedenfalls bereits auf dem Weg zum Gipfel vielversprechend!

Wanderung auf den Grossen Mythen

Wanderung Mythen

Walter Schärer Wanderung Gipfel Grosser Mythen

Walter kurz vor dem letzten Anstieg

Wanderung Berggipfel Grosser Mythen Bergrestaurant

Bald geschafft!

Einmal oben angekommen, sind alle Strapazen und das Muskelbrennen vergessen. Denn der 360-Grad Rundblick über die Glarner und Urner Alpen, den Kleinen Mythen und den Vierwaldstättersee ist einfach grandios!

Aussicht Wanderung auf den Grossen Mythen

Aussicht vom Grossen Mythen auf Schwyz, Vierwaldstätter- und Lauerzersee

Katja und Walter Wanderung Grosser Mythen

Yeah! Geschafft! Walter und ich erleichtert

Die im Wind flatternde Schweizerfahne löst irgendwie ein Gefühl in mir aus, als müsste ich gleich zur Schweizer Hymne ansetzen. Aber ich lass das Singen (obwohl Freundinnen von mir wissen, dass ich in den Bergen gerne ab und zu mal singe). ;-)

Schweizer Flagge auf dem Grossen Mythen in Schwyz

Schweizer Flagge auf dem Grossen Mythen

Stattdessen nerve ich einen Berggänger – vermutlich ein Ornithologe? – weil ich seine Bergdohle für einen Raben halte.

„Städter oder was?“ zischt er mich an.

Entschuldigung! Immerhin ist ja die Bergdohle eine Gattung der Rabenvögel. Hab ja nicht den Vogel mit einer Kuh verwechselt, oder? Pfff…

Egal – ich lass mir das Glücksgefühl, diesen Berg endlich bestiegen zu haben, nicht nehmen und geniesse die Aussicht. Und die akrobatischen Flugeinlagen der Dohlen.

Bergdohle grosser Mythen

Flugeinlage einer Bergdohle (ist kein Rabe!)

Der Abstieg ist zwar nicht mehr so anstrengend, aber er geht definitiv in die Knie!

Obwohl ich am Tag danach mit Muskelkater aufstehe, hat sich die Wanderung absolut gelohnt!

Grosser Mythen Schwyz

Grosser Mythen – ich komme wieder!

 

Mythische Fakten

Grosser Mythen, 1898 m, Schwyz SZ
Höhenmeter: knapp 500 m ab Bergstation Holzegg (1405 m)
Länge: 2400 m Wanderweg
Schwierigkeit: T3 – heikel

Auf dem Gipfel gibt es das gutbesuchte Bergrestaurant von Annagreth Schuler & Werner Ruhstaller. Die Öffnungszeiten sind wohl stark witterungsabhängig, deshalb schaut man am besten auf ihrer Website nach oder ruft an unter +41 79 768 71 90.

Bergrestaurant auf dem Grossen Mythen

Restaurant Grosser Mythen

Hier hat Tele Züri über die Helikoptertransfers berichtet für den Nahrungsmittelnachschub. Denn bekanntlich gibt es keine Bergbahn auf den Gipfel.

Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung für den Aufstieg. Schwindelfrei und trittsicher sollte man auch sein. Wir sahen einige Wanderer auf halbem Weg wieder umkehren…

Der Aufstieg ab Holzegg dauert je nach Kondition etwa 1 Std. 15 Minuten. Ein älteres, aber top fittes Ehepaar (ich schätze sie um die 70), das wir auf dem Gipfel kennenlernen, schafft es allerdings regelmässig in 45 Minuten! Hut ab!

Wanderern mit nur mittelmässiger Kondition empfehlen wir die Gondelbahn ab Brunni nach Holzegg. Sonst hat man beim Einstieg in den Mythen-Bergweg bereits eine Stunde Hochlaufen in den Beinen: Der anfänglich leicht aussehende Wanderweg ab Brunni zweigt schnell mal in den Wald ab und geht dort fast ebenso steil über Stock und Stein wie die Mythenwanderung.

Achtung: Bei schönem Wetter herrscht am Wochenende auf dem Mythen ein regelrechter Volksauflauf. Früh losgehen lohnt sich! Der Parkplatz war am frühen Nachmittag bei unserer Rückkehr jedenfalls proppenvoll!

Und an der Postauto Haltestelle standen so viele Leute! Ob all die Berggänger reinpassten, bezweifle ich. Wir waren jedenfalls froh um die eigene Karosse.

Einkehren im Skihaus Holzegg

Wer früh oben war, ist gegen Mittag zurück in der Bergstation Holzegg und kann dort oder ein paar Schritte weiter im Skihaus Holzegg auf der Sonnenterrasse ausruhen. Und Mittagessen. Und ungläubig hochschauen und wissen, dass man soeben „dort oben“ war!

Skihaus Holzegg

Skihaus Holzegg unterhalb des Grossen Mythen

Skihaus Holzegg Mythen

Und wer den Sonnenaufgang auf dem Grossen Mythen erleben will, kann hier übernachten. In der Hütte auf dem Gipfel gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit.

Und den Alphörnern der Tells Angels lauschen ;-)

Alphornquartett Tells Angels

Ständchen des Alphornquartetts Tells Angels

Kapelle Holzegg

Kleine Kapelle auf der Holzegg

Hier die Route und Walters Puls. Wer will, kann sich das auch noch interaktiv bei TomTom ansehen.
#MeineGüteWalter!

TomTom Route, Geschwindigkeit und Puls

Route auf den Gipfel und Walters dazugehörige Puls

Wer wissen will, wie das Wetter die letzten 24 Stunden auf dem Mythen war, kann sich diesen Timelapse angucken:

Brunni: Mythenregion − Einsiedeln (Bergstation) − Holzegg

Frohes und sicheres Wandern allerseits!

Und bitte keine Muskelkater Reklamationen an unsere Adresse! Da musst Du mit Deinem Fitness-Trainer sprechen…

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

8 Kommentare

  1. Liebe HAUSBERG Wanderer, Walter und Katja

    Wunderschöne Bilder von wem auch immer, also keine Rede von “ passabel „,
    spannend beschrieben , und herrlich zum Lesen 🌞
    Ich bin sicher alle Jahre einmal im Frühjahr/Sommer zum SONNENAUFGANG,
    und im Herbst zum SONNENUNTERGANG oben 🌞🍀 Der Sonnenuntergang ist noch eindrucksvoller und sehr zu empfehlen🌞
    Auch die schwarzen Vögel sind jeweils da und zeigen ihre Flugkünste,
    allerdings HEUTE bei so garstigem Wetter mit SCHNEEFALL sind sie jeweils in SCHWYZ anzutreffen!!!!

    Freundliche Grüsse aus dem Talkessel unseres HAUSBERGES,
    nämlich aus BRUNNEN dem schönsten Betrachtungsort des MYTHEN 🌞🍀🌞🍀

    • Lieber Bruno

      Herzlichen Dank für die Komplimente. Das freut uns sehr, dass dir unsere Bilder und der Artikel zu „deinem Hausberg“ gefallen :-)
      Dass die Sonnenauf- und untergänge auf dem Mythen grossartig sind, können wir uns sehr gut vorstellen. Der Ausblick ist einfach ein Traum. Vielleicht schaffen wir es im 2018 auch mal, zur entsprechenden Zeit auf dem Mythen zu sein ;-)

      Liebe Grüsse nach Brunnen
      Katja

  2. Sehr schön geschrieben. Beim „Das ist eine Bergdohle, kein Rabe“ musste ich echt schmunzeln. Für mich sieht’s aus wie ein Rabe. Na, wieder etwas gelernt.

    Der Grosse Mythen steht auch bei uns auf der To Do Liste, wenn wir wiedermal in der Schweiz sind. Die Aussicht von oben ist ja gigantisch. Das Panorama… so richtig schöne Schweiz.

    Euer Bericht ist jedenfalls gespeichert und hoffentlich schaffen wir’s nächsten Sommer mal da hoch.

    Liebe Grüsse aus Down Under,
    Reni

    • Vielen Dank, liebe Reni
      Freut mich, wenn dir der Artikel gefällt :-)

      Ja, die Aussicht ist sensationell! Ich kann euch – trotz ziemlich steilem Aufstieg – den grossen Mythen wirklich nur empfehlen! Aber besser unter der Woche ;-)

      Herzliche Grüsse nach Australien
      Katja

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)