Tobel-Wanderung von Riedern zum Klöntalersee und seiner Staumauer

2

Der Klöntalersee ist ein beliebtes Ausflugsziel im Glarnerland. Die Kulisse ist gigantisch, denn im See spiegeln sich die imposanten Berge des Glärnischmassivs. Hier eine geeignete kurze Wanderung:

Der Klöntalersee ist ein Stausee im Kanton Glarus. Der ursprüngliche Natursee auf 848 M.ü.M. ist wie viele Bergseen durch einen Bergsturz entstanden. Er ist einer der ältesten Speicherseen der Schweiz und wird seit 1908 für die Gewinnung von Elektrizität genutzt.

Den Bergsee im Glarnerland erreicht man entweder mit dem Auto oder Postauto. Wer jedoch etwas mehr ausser Puste kommen und nicht nur den See umrunden will, wandert bereits von Netstal beziehungsweise Riedern los.

Ab Riedern (Ausgangspunkt ist die Bushaltestelle Riedern Post) geht es stetig aufwärts durch das pittoreske Löntschtobel zum Rhodannenberg bis hinauf zur Staumauer des Klöntalersees.

Wanderweg am Löntschtobel

Wanderweg am Löntschtobel

Löntschtobelschlucht

Löntschtobelschlucht

Löntschtobel

Löntschtobel

 

Holzbrücke über das Löntschtobel

Walter auf der Holzbrücke über das Löntschtobel

Der Aufstieg verlangt etwas Kondition. Aber der Weg durch das Tobel ist voller Überraschungen; die Wanderung führt über kleine Brücken und Stege, über Stock und Stein.

Die alte Steinbogenbrücke über das Löntschtobel sollte man sich nicht entgehen lassen. Unter der Brücke erstreckt sich die Schlucht, in der die Löntsch durch die jahrmillionen alten Kalkgesteine fliesst.

Alte Löntschtobelbrücke als malerische Steinbogenbrücke

Alte Löntschtobelbrücke bei der Postautohaltestelle Löntschtobel

Imposanter Klöntalersee

Die Kulisse ist gigantisch. Im See spiegeln sich die imposanten Berge des Glärnischmassivs.

Klöntalersee im Glarnerland

Klöntalersee mit seiner Staumauer

Klöntalersee-Staumauer

Wanderer auf der Klöntalersee-Staumauer

Im Sommer ist der Klöntalersee ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Biker, Badefreunde und Familien.

Rund um das Seeufer im östlichen Teil des Sees laden lauschige Plätzchen zum Baden oder Grillieren ein. Einladende Feuerstellen findet man praktisch überall.

Der Glarner Natursee ist anscheinend auch für Angler ein Paradies. Der See sei mit Forellen, Egli und Felchen besetzt, haben wir uns sagen lassen.

Wassersport am Klöntalersee

Wassersport am Klöntalersee

Malerischer Klöntalersee

Malerische Aussicht…

Klöntalersee

Walter und Katja am Klöntalersee

Informationen zur Route

  • Route: Riedern – Löntschtobel – Klöntalersee
  • Distanz: rund 5 km (bzw. 10 km, wenn man zu Fuss wieder nach Riedern wandert)
  • Aufstieg: 350 Meter
  • Dauer der Wanderung: 1 1/4 Stunden von Riedern bis zur Staumauer des Sees

Nach Riedern geht man anschliessend wieder den gleichen Weg zurück.

Eine andere Option wäre natürlich, dass man mit dem Auto bis zum See fährt und anschliessend eine Uferwanderung bis zum Ende des Sees (Klöntal Plätz) macht.

Parkplätze sind beim See zwar vorhanden, bei schönem Wetter staut sich die Blechlawine allerdings bedrohlich.

In den Sommermonaten (Juni-Oktober) bringt ein Postauto Ausflügler bis zum Bergsee. Verkehrsmässig kann das praktischer sein. Wer will, steigt unterwegs eben bei der Station «Löntschtobel» aus und geht über die alte Steinbogenbrücke der Löntsch entlang hoch bis zum Klöntalersee.

 

Weitere Wanderung im Zigerschlitz

Eine weiterer empfehlenswerter Ausflugstipp im Glarnerland ist die Wanderung von Braunwald zum Oberblegisee, welche wir in diesem Artikel beschrieben haben.

Oberblegisee Braunwald

Idyllischer Oberblegisee in Braunwald

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

    • Sehr gerne ;-)
      Aber jetzt liegt dort schon Schnee. Man sollte also entweder die Schneeschuhe mitnehmen oder den Frühling abwarten…

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)