Wanderung zum Sämtisersee – alles Pfütze oder was?

2

Der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit. Ich mag das Farbenspiel der Bäume, das milde Licht der Herbstsonne und… ich mag Bergseen! Also lass uns zu einem Bergsee wandern! Diesmal zum Sämtisersee im Appenzell!

Die Wetterprognosen fürs Wochenende sind perfekt! Also schnüren wir die Wanderschuhe, packen Rucksack und Wanderstöcke und fahren mit unseren Freunden Conny und Mario Richtung Appenzell.

Appenzellerhaus in Brülisau

Appenzellerhaus in Brülisau

Nachdem wir im Appenzell schon mal eine herrliche Wanderung zum Seealpsee gemacht hatten, nehmen wir uns diesmal den Sämtisersee vor.

Der Bergsee liegt auf 1200 Metern über Meer am Fusse des Hohen Kastens im Alpsteingebiet, im Kanton Appenzell Innerrhoden. Ausgangspunkt der Wanderung ist Brülisau.

Bereits eingangs Dorf werden wir von Verkehrskadetten auf eine grosse Wiese gelotst, die heute als Parkplatz dient. Nanu, was ist denn hier los?

Kann es sein, dass plötzlich ALLE an diesem Sonntag zum Sämtisersee wollen?

Vermutlich nicht, denn Brülisau ist auch Ausgangspunkt für verschiedene weitere Wanderungen. Ausserdem fährt ab hier die Seilbahn zum hohen Kasten, dem bekannten Aussichtsberg im Appenzell.

Kaum steigen wir aus dem Auto, nehmen wir röhrenden Motorenlärm wahr. In den Augen von Walter und Mario sehe ich kurz ein freudiges Funkeln. Es tönt nach einem Autorennen! Und tatsächlich… Ausgerechnet an diesem Sonntag findet der «Quöllbisch-Cup» statt – ein Einachserrennen.

Wem das nichts sagt, stelle sich einen frisierten Mähdrescher vor mit Turbomotor und abgesägtem Auspuff. Für den guten Sound. Damit fräsen sich die Jungs durch die holprige Wiese, dass der Dreck nur so durch die Luft stiebt.

Ja bravo! Was es im Appenzell nicht alles gibt?!

Einachser in Brülisau

Einachser in Brülisau

Einachserrennen Quöllbisch-Cup in Brülisau

Einachserrennen Quöllbisch-Cup in Brülisau

Einachserrennen in Brülisau

Einachserrennen in Brülisau

Erstaunt schauen wir den Einachsern zu wie sie die Kurve kratzen. Nachdem sich Mario und Walter sattgesehen haben, machen wir uns vom Acker und auf den Weg in Richtung Pfannenstil. Dabei laufen wir an der Luftseilbahn Alp Sigel vorbei.

Ich bin versucht, das Wandertrüppli umzustimmen, und auf die Luftseilbahn zu steigen. Aber insbesondere die Jungs lassen sich nicht von ihrem Weg abbringen (muss wohl am Adrenalinspiegel liegen, der vom Einachserrennen immer noch erhöht ist…)

Alp Sigelbahn

Alp Sigel Bahn

Also gut, dann laufen wir eben zum Plattenbödeli…

Sämtisersee mit Rundwanderung

Der teilweise sehr steile Bergweg führt am Brüelbach vorbei bis zum Berggasthaus Plattenbödeli. Zum Teil ist die Neigung zwar beachtlich, Wanderstöcke braucht man aber nicht. Der Weg ist gut ausgebaut.

Bergweg zum Plattenbödeli

Bergweg zum Plattenbödeli

Brüelbach Richtung Plattenbödeli

Wanderroute dem Brüelbach entlang

Nach der ersten Aufregung über das doch etwas spezielle Rennen und dem etwas gar strengen ersten Aufstieg haben wir uns schon mal einen Kaffee verdient – finden wir zumindest.

Berggasthaus Plattenbödeli

Berggasthaus Plattenbödeli

Berggasthaus Plattenbödeli

Appenzellischer Willkommensgruss

Voller Vorfreude auf den Bergsee wandern wir anschliessend weiter. Ein schmaler Weg führt durch einen Wald leicht abwärts.

Ich habe das Gefühl, dass wir den richtigen Weg verpasst haben, denn ich sehe weit und breit keinen See, nur eine langgestreckte Mulde… mit einem Tümpel.

Weg zum Sämtisersee

Was ist denn das?

Das ist doch nicht etwa der Sämtisersee, oder?!

Doch!

Dem scheint ja die Hitze und Trockenheit dieses Sommers arg zugesetzt zu haben.

Wie wir später erfahren, könne der Wasser­spiegel des Sämtisersees je nach Trockenheit bzw. Schneeschmelze und Niederschlag sehr stark schwanken. Es komme alle paar Jahre mal vor, dass der Bergsee fast kein Wasser mehr hat. In Extremjahren sei der See sogar schon vollständig ausgetrocknet gewesen.

Ohjeee, armer See!

Sämtisersee im Alpstein

Der fast ausgetrocknete Sämtisersee

Walter beim Sämtisersee

Walter lässt sich die gute Laune nicht verderben…

Lustiges Wandertrüppli am Sämtisersee

…und das Wandertrüppli grad auch nicht!

Auf diesen kleinen Schock hin gehen wir weiter – es wäre eigentlich das Seeufer – Richtung Alp Soll.

Sämtisersee Alpstein

Ufer des ausgetrockneten Sämtisersees

Fliegenpilz auf der Alp Soll

Fliegenpilz auf der Alp Soll

Alp Soll im Alpstein

Ausblick von der Alp Soll

Von der Alp Soll führt ein Kieselweg schliesslich zum Berggasthaus Ruhesitz. Jetzt brauchen wir erst mal eine richtige Stärkung!

Die Menükarte sieht vielversprechend aus. Wir werden mit einer Freundlichkeit und Aufmerksamkeit bedient, welche die Enttäuschung über den ausgetrockneten See schnell vergessen lässt. Zumal ein Kaffee serviert wird, von dem ich noch lange träumen werde! Der ist allein die Wanderung wert…

Wandertrüppli im Berggasthaus Ruhesitz

Wandertrüppli im Berggasthaus Ruhesitz (v.l.n.r.: Conny, Mario, Walter, Katja)

Berggasthaus Ruhesitz

Feiner Fitnessteller im Berggasthaus Ruhesitz

Kafischnaps mit Tiramisu

Kafischnaps mit Tiramisu

Hoher Kasten im Alpstein

Hoher Kasten im Alpstein

Wir geniessen die Gastfreundschaft der Appenzeller und die herrliche Aussicht auf den Alpstein und den Hohen Kasten.

Nun heisst’s wieder zurück ins Einachser-Getümmel. Der Abstieg vom Bergrestaurant führt über die Weiden des Rossbergs hinunter zurück nach Brülisau.

Rossberg mit Blick auf den Hohen Kasten

Rossberg mit Blick auf den Hohen Kasten

Silberdistel

Silberdistel

Alternativ könnte man vom Restaurant Ruhesitz auf einem gemieteten Trottinett ins Tal hinabsausen. Eine solche Trottinett-Fahrt haben wir bereits am Talalpsee mit Conny und Mario durchgemacht. Daher gehen wir diesmal zur Abwechslung zu Fuss.

Trottinett beim Berggasthaus Ruhesitz

Trottinett beim Berggasthaus Ruhesitz

Trottinett beim Berggasthaus Ruhesitz

Und noch mehr Trottinetts

Diese einfache Halbtagesrundwanderung können wir auf jeden Fall empfehlen. Wenn dann der Sämtisersee auch wieder mehr Wasser hat, erst recht! Wenn sich Berge und Hütten im Wasser spiegeln, wird das Panorama noch bezaubernder sein.

Informationen zur Sämtisersee-Rundwanderung

Route: Brülisau – Plattenbödeli – Sämtisersee – Alp Soll – Ruhesitz – Brülisau
Distanz: 9.8 km
Aufstieg: 468 m
Abstieg: 466 m
Wanderzeit: 3.5 Stunden

Berggasthaus Ruhesitz
Familie Evelyne und Hans Manser
9058 Brülisau
Tel. +41 71 799 11 67
Webseite: www.ruhesitz.ch

Im Alpstein gibt es weitere traumhafte Wanderungen. Informationen findest du auf der Webseite von Appenzellerland Tourismus: appenzellerland.ch

Und hier geht’s zu weiteren empfehlenswerten Wanderungen in der Schweiz.

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)