Der Perito Moreno Gletscher ist einer der beeindruckendsten Gletscher in Patagonien, der nach Perito Moreno, einem argentinischen Geografen benannt wurde.

Der Gletscher ist eine der grössten Touristenattraktion in Argentinien und gehört zum Nationalparks „Los Glaciares“, ein UNESCO-Weltnaturerbe.

Im Gegensatz zu den meisten Gletschern der Region ist der Perito Moreno nicht am schrumpfen, sondern er wächst als einziger Gletscher ausserhalb der Antarktis und Grönlands!

8514919908_625550be6e_b

Als Ausgangsort für eine Tour zu diesem Naturspektakel eignet sich El Calafate, das ca. 75 km entfernt ist. Speziell an dieser Fahrt ist, dass man – wenn man es nicht besser wüsste – das Gefühl hat, man ginge auf eine Steppen-Exkursion.

Brazo-Rico-Perito-Moreno-Glacier

Dann aber… ein paar Kurven später präsentiert sich die Front des „weissen Riesen“ ganz majestätisch in seiner vollen Pracht!

Den ersten „mirador“ (Aussichtspunkt) könnt ihr ruhig auslassen. Denn da geht’s aufgrund der vielen Busse, die hier genügend Platz zum Halten haben, ziemlich „busy“ zu und her. Ein paar hundert Meter weiter wird’s gemütlicher…

Perito-Moreno-Glacier-balcony

Obwohl der Anblick schon ein Glücksgefühl auslöst, sollte man sich den Gletscher schon etwas näher anschauen. Richtig nah kommt man ihm allerdings nur mit einem Boot. Und das ultimative Erlebnis hat man, wenn man ihn besteigt!

Wir können euch das Mini-Trekking von Hielo y Aventura wärmstens empfehlen. Nehmt warme Kleider und Handschuhe mit, die Steigeisen bekommt man vom Veranstalter.

8514921178_d8f284c0eb_b

Die Tour beginnt mit einer kurzen Bootsfahrt von 20 Minuten. Direkt vor der beeindruckenden Gletscherfront werden die Motoren ausgeschaltet, und eine Stille gewinnt an Überhand…. bis man das knirschende Geräusch der sich verschiebenden Eismassen hört.

8514920334_5c702b7c1f_b

Pro Tag schiebt sich die 60 km lange Eismasse ungefähr einen Meter vorwärts, was sich akustisch durch ständiges Knacken und Krachen im Eis bemerkbar macht.

Imposant ist, wenn grosse Stücke der 60 Meter hohen Eis-Front abbrechen und meterhohe Tsunami im See auslösen. Dieses kaum vorhersehbare Spektakel ist eines der faszinierendsten Naturschauspiele der Welt; auf der einen Seite die fast heilige Stille – auf der anderen Seite dieses Krachen der Eiskanten.

Perito-Moreno-Glacier-ice-breaking

Aber zurück zum Trekking; nach einer kurzen Instruktion durch die fachkundigen Reiseleiter wandert man also auf Steigeisen über den zweitgrössten Gletscher Patagoniens.

Luis-glacier-history-Perito-Moreno

Die gut geschulten und aufmerksamen Tour Guides klären uns über all die verschiedenen Farben, die Wasserlöcher, kleinen Lagunen und Eisformationen auf. Ist das jetzt dunkelblau, Türkis oder einfach „Gletscherblau“?

Wie auch immer – es ist absolut faszinierend!

8513809659_13bd29734a_o

Zum Abschluss des Mini-Trekkings gibt’s sogar noch Whisky on the rocks! Wie cool ist dass denn?!

Walter with Luis and xx

Walter with Luis and Charly

Besten Dank an Luis und Charly von Hielo & Aventura für all die Informationen und das sichere Zurückführen der Gruppe.

Was wir sonst noch alles in Patagonien erlebt haben, erfährt ihr in diesem Artikel.

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)