Dinner Jam Session im Restaurant PUR – zwei Adler besuchen die Ente

2

Was entsteht, wenn PUR-Küchenchef Sebastian Rabe mit Freunden kocht? – Eine geniale Dinner Jam Session! Diesmal besuchten gleich zwei Adler die PUR-Ente und sorgten gemeinsam für herrliche Höhenflüge.

******************** Update September 2019 ***********************

Seit September 2019 befindet sich in den ehemaligen Räumlichkeiten des Restaurants PUR das neue Restaurant OLEA. Hier geht’s Sonntagsbrunch mit mediterranem Flair im Restaurant OLEA.

*******************************************************************

Mittlerweile ist sie schon fast Kult! … die Dinner Jam Session im Seedamm Plaza.

Vier mal pro Jahr verwöhnt Sebastian Rabe, Küchenchef im Restaurant PUR, die Gäste zusammen mit bekannten Grössen aus der Gastronomie.

PUR Küchenchef Sebastian Rabe

PUR Küchenchef Sebastian Rabe (15 Punkte Gault Millau)

Was speziell daran ist; die Gäste können den Köchen auf die Finger und in die Töpfe schauen, denn die offene Küche im PUR ist dafür prädestiniert. So viele Köche stehen selten gleichzeitig in der „PURschen“ Küche wie an diesem Abend!

Selbstverständlich werden zu jedem Gang die passenden Weine serviert und von einem Gast-Winzer empfohlen. Aber alles der Reihe nach…

Die Dinner Jam Session vom 30. Juni 2014

Im Juni liess Sebastian Rabe gleich die zwei folgenden „Adler-Spitzenköche“ einfliegen und begeisterte die Gäste im wahrsten Sinn des Wortes mit Höhenflügen:

Markus Gass vom Restaurant Adler in Hurden (17 Punkte Gault Millau, 1* Michelin) und
Raphael Tuor vom Restaurant Adler in Nebikon (17 Punkte Gault Millau, 1* Michelin).
Ergänzt wurde das Trio von Küchenchef Adrian Bührer des Restaurant National im Grand Hotel National in Luzern (14 Punkte Gault Millau).

Zusammen «jammten» die vier Chefs ein 4-Gang-Menü der Spitzenklasse!

PUR Restaurant Seedamm Plaza

Die Tische sind gedeckt – die Dinner Jam Session kann losgehen!

Ab 18:30 Uhr ging es los mit einem Apéro erster Güte

PUR-Dinner-Jam-Session-2

Von Felchenfilet auf Limette, Rindscarpaccio über Jakobsmuscheln bis zu einer herausragenden Entenleber-Praline wurden verschiedene Köstlichkeiten auf Steinen, Schalen, in Blumentöpfchen und Gläsern präsentiert. Was für ein Gaumenschmaus und was für spannende Kreationen!

Das Menu

Nach diesem fulminanten Auftakt waren wir natürlich gespannt, was sich die Gourmet-Köche als Menu ausgedacht hatten…

Gestartet wurde der 4-Gänger mit der Vorspeise Tomate Mozzarella von Raphael Tuor; Burrata auf Wagyu Rind, Tomaten-Consommé im Glas mit Vanille(!) – eine raffinierte Kombination. Begleitet wurde der mediterran angehauchte Teller von einem Chardonnay Kleinstein DOC, 2011 und einem Pinot Bianco Dellago DOC, 2011.

Tomate Mozzarella Vorspeise

Tomate Mozzarella Vorspeise

Es folgte ein kanadischer Atlantik Hummer mit jungen Erbsen (als Mousse und glasiert) und Affila Kresse. Dieser Gang wurde von Markus Gass kreiert, der klassische Gerichte mit wenigen Komponenten bevorzugt. Der ausgeprägt fruchtig-aromatische Gewürztraminer Kleinstein DOC, 2011 passte hervorragend dazu!

Atlantik Hummer mit Erbsen

Atlantik Hummer mit Erbsen

Kunstvoll wurde der Hauptgang von Adrian Bührer arrangiert; Holzen Lamm aus Ennetbürgen mit Kartoffel, Gurke und wildem Bergthymian. Die beiden kräftigen und eleganten Lagrein Weine (Grieser Prestige Riserva DOC, 2010 und Riserva Taber DOC, 2010) waren ein Gedicht!

Holzen Lamm mit Kartoffel, Gurke und wildem Bergthymian

Holzen Lamm mit Kartoffel, Gurke und wildem Bergthymian

Bevor das Dessert serviert wurde, gab es erst ein kurzes Intermezzo mit Schwyzer Käse; Tannenkäse und Roter Baron mit Himbeeren und Schokolade, begleitet von einem kräftigen, samtigen Lagrein – Merlot Mauritius DOC, 2011.

Schwyzer Käse

Schwyzer Käse als Intermezzo

Der Abschluss des Höhenfluges machte der Gastgeber Sebastian Rabe mit einer Aprikosen-Schnitte mit Blaubeeren-Eis, Mohn, Limette und Zitronenkresse. Natürlich durfte auch der Dessertwein nicht fehlen. Dazu wurde ein harmonischer Rosenmuskatteller DOC, 2013 ausgeschenkt. Fantastisch!

Aprikosenschnitte

Aprikosenschnitte

Die Weine

Für die Begleitung der Speisen hatte Sommelier Stefan Hiersemann einen Gastwinzer eingeladen; die Kellerei Bozen ist eines der Aushängeschilder im Südtirol und ist bekannt für sortentypische Charakterweine.

Mit sympathischem Südtiroler-Dialekt erklärte der begnadete Oenologe Stephan Filippi von der Kellerei Bozen jeweils die Charaktereigenschaften der Weine, die zu den verschiedenen Gängen serviert wurden (zum Glück waren wir mit den öV unterwegs…).

Der Weinpartner in der Schweiz ist die Vinothek Brancaia.

Auserlesene Weine der Kellerei Bozen

Auserlesene Weine der Kellerei Bozen

Der Abend im PUR war ein erstklassiges Erlebnis mit vielen Eindrücken, guten Gesprächen und einer tollen Stimmung. Aus unserer Sicht – absolut empfehlenswert!

Die nächste Dinner Jam Session

Die nächste Dinner Jam Session findet am 29. September 2014 statt. Weitere Details hierzu findet man auf der Webseite des Seedamm Plaza.

Dieses PUR-Erlebnis kostet CHF 198.- p. Person, inklusive Weinbegleitung, Mineralwasser und Kaffee.

Unser Dank geht an…

Herzlichen Dank an Peter Ernst, Direktor des Seedamm Plaza, und Miriam Leutenegger, Online Marketing Manager, für die grosszügige Einladung.

„Grazie mille“ auch an Manuela Sciarra für die tollen Fotos! Sie ist ausnahmsweise als Fotografin für Walter eingesprungen.

Und natürlich ein riesiges Kompliment an die ganze Küchen-Brigade und ans Service Personal. Ihr habt das ganz toll gemacht!

Küchenmannschaft und Service

Küchenmannschaft und Service

Adresse

Restaurant PUR, Seedammstrasse 3, 8808 Pfäffikon SZ
Tel: +41 (0)55 417 17 17

Teilst Du unseren Reisetipp?

Wer schreibt hier?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

  1. Wow, sehr Detailliert und Informativ, vielen Dank.

    Das sind wir geradezu bescheiden. Haben in Luzern den Stern angeschaut und beschrieben. Eine ausgezeichnetes Gastronomielokal.

    Ebenfalls ein guter Tipp ist das Tropenhaus in Wolhusen. Hier kann zB Kulinarisches mit einem Firmenevent verbunden werden.

Hinterlässt Du einen Kommentar?