Reisethema: Ausflugstipps

Tipps über lohnenswerte Ausflüge in die Umgebung.

„Hamilton Lodge“ ist jetzt kein besonders üblicher Name für eine Lodge. Zumal auf einer Walliser Alp. Aber Gastgeber John Wegink war von Gletscherforscher John Tyndall und seiner Frau Louisa Hamilton derart eingenommen, dass er seine Lodge nach ihr benannte. Obwohl sie ihrem geliebten Gatten einen Todestrank verabreichte!

Was für ein verrücktes Bloggerjahr! 2017 stand zwar keine ganz grosse Reise auf dem Programm. Aber wir waren dennoch oft für einige Tage unterwegs und haben empfehlenswerte Destinationen und Restaurants besucht. So kamen weit über 50 Reiseberichte zusammen. Hier mein Jahresrückblick mit 12 Highlights:

Besonders beliebt bei Schneeschuhwanderern ist das Restaurant Alp Altschwand. Es befindet sich unweit der Atzmännig Talstation, liegt aber nicht direkt an der Skipiste. Dadurch stehen vor dem Haus Schneeschuhe in Hülle und Fülle und kaum Ski. Wir haben uns im winterlichen Naherholungsgebiet umgesehen.

Der grosse Mythen hat es meinem Bruder angetan; immer wieder mal besteigt er diesen Berg und posted dann wunderschöne Fotos auf Facebook. Jetzt will ich da auch mal hoch!

Sehnsuchtsort Hvar: Vor vielen, vielen Jahren war ich für die Webseiten von Kuoni und später Globus Reisen zuständig. Da stach mir öfters das elegante Hotel Riva auf der Insel Hvar ins Auge. Mondän an der Seepromenade gelegen, malte ich mir die wahnsinnigsten Erlebnisse aus, die die Reichen und Schönen dort wohl zelebrieren. Obwohl keines von beidem, habe ich es jetzt auch nach Hvar geschafft. Ging aber nicht ins Riva!

Als Terreni alla Maggia wird das Maggia-Delta bei Ascona bezeichnet. Und es ist inzwischen eine Marke! Weil auf dem fruchtbaren Boden furchtbar viel wächst. U.a. Reis! In der Schweiz! Kein Wunder können die hier Risotto…

Heute offeriere ich wieder mal einen Blick hinter die Kulissen unseres Reiseblogs. Diesmal anlässlich eines Reisebloggertreffs in Zermatt: Was abgeht, wenn 4 Reiseblogger und 3 Instagrammer mit ihren Kameras hantieren, als gäbe es kein Morgen…

Kürzlich lüfteten wir mal wieder den Kopf und schnupperten frische Bergluft. Da wir nicht die „Hard-Core-Wanderer“ sind mit Seil und Pickel, liessen wir uns auf eine einfache Wanderung im Alpstein im Appenzellerland ein. Und waren ob der Schönheit der Berge und des Seealpsees einmal mehr verblüfft!

Der Zambezi River stürzt sich tosenderweise hundert Meter tief in die Victoria Falls. Doch bevor er das tut, lohnt sich eine kleine Kreuzfahrt in Richtung Sonnenuntergang. Sunset Cruise nennen sie das hier…

Weit hinten im Valsertal, einem Seitental der Surselva, liegt auf 1250m das idyllische Bergdorf Vals. Viele besuchen das Bündner Dorf aufgrund der mysthischen Therme Vals des Schweizer Architekten Peter Zumthor. Daneben bietet die Gegend rund um Vals aber auch ein vielseitiges Wandergebiet. Der Panoramaweg von Gadastatt zum Zervreilastausee beispielsweise ist grotesk spektakulär!