Wanderung auf den Etzel – den Hausberg von Pfäffikon

0

Der Etzel ist der Aussichtsberg oberhalb von Pfäffikon am Zürichsee. Man erreicht den Berg im Sommer wie auch im Winter aus verschiedenen Himmelsrichtungen. Und auch auf verschiedene Arten: zu Fuss, mit dem Bike oder mit Schneeschuhen.

Egal von welcher Seite her du auf den Etzel wanderst: Auf 1’098 Metern wirst du mit einem herrlichen Rundumblick belohnt. Das Panorama auf dem Etzel ist grandios.

Aussicht auf Pfäffikon, den Seedamm und Rapperswil

Aussicht auf Pfäffikon, den Seedamm und Rapperswil

Auf der einen Seite siehst du den Sihlsee mit dem Kleinen und Grossen Mythen im Hintergrund. Und auf der anderen Seite blickt man auf den Zürichsee mit dem Seedamm und Rapperswil bis zum Greifensee und Pfäffikersee im Zürcher Oberland.

Wanderung von Schindellegi auf den Etzel

Vom Bahnhof Schindellegi-Feusisberg geht’s rechts an der Kirche vorbei. Du folgst am besten immer dem Wegweiser «Zürichsee Rundweg 84» in Richtung Etzel-Kulm.

Zuerst führt der Weg durch das Dorf. Kurz darauf folgt man der Sihl entlang, bis man beim «Dreiwässeren» über eine Brücke zum Themenweg «Bauernlehrpfad am Etzel» abzweigt.

Nun geht der Wanderweg durch den Wald hinauf zum Restaurant Büel. Jene, die sich wie Walter und ich heute diesen ersten Teil ersparen wollen: Beim Restaurant Büel stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.

Parkplatz bei Büel oberhalb von Schindellegi

Parkplatz bei Büel oberhalb von Schindellegi

Vom Restaurant aus spazieren wir noch ein kurzes Stück der Strasse entlang, bevor links der Etzelweg ziemlich steil über eine Weide hinauf zum Etzelwald führt.

Walter auf dem Weg zum Etzel Kulm

Walter auf dem Weg zum Etzel Kulm

Sitzbank bei Büel

Sitzbank bei Büel

Beim Etzelwald angekommen, erblicken wir zum ersten Mal den Sihlsee sowie die umliegenden Innerschwyzer Berge.

Sihlsee-Panorama

Sihlsee-Panorama

Blick auf den Sihlsee

Blick auf den Sihlsee

Wanderung auf den Etzel

Wanderung durch den lichten Wald

Wanderung auf den Etzel

Der weitere Weg führt gemütlich durch einen lichten Wald bis dann am Schluss der wiederum etwas steilere Schlussanstieg zum Etzel Kulm folgt.

Oben angekommen, erholst du dich auf der Sonnenterrasse des Bergrestaurants Etzel Kulm, isst etwas Feines und geniesst die herrliche Rundumsicht. Bei guter Sicht erblickst du von hier aus sogar Eiger, Mönch und Jungfrau.

Für Kids hat es auch noch einen Spielplatz mit Karussell.

Karussell bei Etzel Kulm

Karussell auf dem Etzel Kulm

Aussicht vom Etzel auf den Sihlsee

Aussicht vom Etzel auf den Sihlsee

Aussicht auf Pfäffikon, den Seedamm und Rapperswil

Aussicht auf Pfäffikon, den Seedamm und Rapperswil

Katja und Walter auf dem Etzel Kulm

Katja und Walter auf dem Etzel Kulm

Vom Etzel-Kulm könntest du nun den steilen Weg zum Etzelpass nach St. Meinrad hinuntersteigen und von dort in Richtung Sihlsee und Einsiedeln weiterwandern. Das ist im Winter übrigens auch sehr reizvoll!

Der Etzelpass liegt auf dem Jakobsweg und verbindet Pfäffikon mit Einsiedeln. Auf der Passhöhe liegt auch die St. Meinrad-Kapelle.

Aufstieg von St. Meinrad zum Etzel

Weg zwischen Etzel und St. Meinrad

Kapelle St. Meinrad

Kapelle St. Meinrad

Eine weitere Alternative wäre vom Etzelpass in Richtung Luegeten bis nach Pfäffikon hinunter zu spazieren. Beide Wege gehen allerdings in die Knie. Wem das zu anstrengend ist, kann leicht oberhalb von der Luegeten auch mit dem Postauto nach Pfäffikon oder nach Schindellegi zurückfahren.

Walter und ich wandern jedoch ab dem Etzel Kulm wieder zurück nach Schindellegi. Diesmal wählen wir den asphaltierten Etzelweg zurück bis zum Büel.

Walter wandert

Walter auf dem Rückweg in Richtung Schindellegi

Informationen zur Wanderung Schindellegi – Etzel

  • Distanz: 10 km (hin und zurück)
  • Laufzeit: ca. 3h (hin und zurück)
  • Auf-/Abstieg: ca. 375 hm
  • Technik: einfach
  • Kondition: mittel

Verpflegung
Restaurant Etzel-Kulm, Restaurant Büel in Schindellegi oder Gasthaus St. Meinrad auf dem Etzelpass.

Anreise

Anfahrt mit dem Auto
Wir fahren mit dem Auto bis zum Restaurant Büel. Da stehen viele Parkplätze zur Verfügung. Gebühr: 2.- Franken für 3 Stunden.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit der S13 oder S40 bis Schindellegi-Feusisberg.
Oder mit dem Zug nach Pfäffikon SZ und dann mit dem Postauto Nr. 190 Richtung Feusisberg-Schindellegi (Haltestelle Abzweigung Etzelpass). Dann kommt man allerdings von der anderen Seite (über den Etzelpass) auf den Etzel-Kulm.

Weitere Impressionen von der Wanderung auf den Etzel:

 

Kapelle und Gasthaus St. Meinrad

Kapelle und Gasthaus St. Meinrad

Von hier geht es auf einer leichten Wanderung auch zur Körnlisegg und dem Stöcklichrüz.

Wiesen und Pfad oberhalb der oberen Obereggstrasse

Einfache Wanderung zur Körnlisegg und zum Stöcklichrüz

Eine weitere schöne Wanderung in der Nähe ist der Rundweg um den Hüttnersee, den Itlimoosweiher und den Sternenweiher. Hier geht’s zu unserem Bericht.

Teilst Du unseren Reisetipp?

Wer schreibt hier?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied bei den Swiss Travel Communicators STC.

Hinterlässt Du einen Kommentar?