Reisethema: Gourmet

Die Saveurs Gstaad sind ein feiner Club aus der alpinen Genuss-Destination Gstaad Saanenland. Sie haben sich die Förderung des Genusses auf die Fahne geschrieben. Den zelebrieren sie aber nicht nur im Berner Oberland, sondern auch mal in Zürich. Dafür brauchten sie mich nicht lange zu überreden…

Heute spielt der Metzger und sein Fleisch die Hauptrolle! Männer, und ein paar wenige weibliche Gäste, bestaunen den vor Schalk sprühenden, hochkonzentrierten belgischen Metzgermeister Hendrik Dierendonck.

Relais & Châteaux ist die Marketingvereinigung mit den Hotels und Restaurants, in denen man wahnsinnig werden kann. Vor Glück. An der jährlichen Konferenz der Schweizer Spitzenköche von Relais & Châteaux wird mir wieder bewusst, wie schön es Reisende haben, die in diesen Häusern absteigen dürfen…

Wir sind mit einem E-Bike in den Südtiroler Alpen unterwegs. Unser Ziel ist die Gourmet-Hütte auf der Gompm Alm, wo wir kulinarische Höhenflüge suchen.

Igniv ist rätoromanisch und bedeutet „Nest“. IGNIV nennt der Bündner Starkoch Andreas Caminada sein Restaurant in Bad Ragaz. Und setzt seine Ehre aufs Spiel, indem er von Jüngling Silvio Germann ein neues Gourmet-Erlebnis testen lässt: Das Teilen vieler kleiner Portionen. Kann das gut kommen?

S. Pellegrino Sapori Ticino ist ein Gourmet-Festival mit Sterne-Anspruch: 36 Michelin-Sterne vereinen Chefs aus 21 Swiss Deluxe Hotels, ihres Zeichens selber mit 5-Stern Siegel versehen. An 26 Veranstaltungen präsentieren sie die hohe Kochkunst des Tessins. 3 davon machen allerdings in der „Ausserschweiz“ halt. In Bern darf auch ich nach den Sternen greifen!

Schloss Schauenstein im bündnerischen Fürstenau bildet die Kulisse für die spektakulären Kochkünste von Andreas Caminada. Was weniger bekannt ist: Im Gourmet-Restaurant würde gern ein Anderer die Kochlöffel schwingen. Das wollte ich genauer wissen…

Zermatt ist eine allseits bekannte Gourmet-Destination. Mit über 100 Restaurants hat man wirklich die Qual der Wahl. Soll’s denn lieber etwas „eifach und urchig güets“ sein? Oder doch lieber etwas Raffiniertes der Haute Cuisine? Wir kosten uns im Chaletdorf Findeln durch 41 Gault Millau Punkte…

Hätte ich mir je erträumt, dass ich bei einem Sternekoch in der Küche stehen und in die Töpfe gucken darf? Nein, niemals! Ich war immer der Überzeugung, die Küche sei tabu. Da wird nach strengen Regeln gearbeitet, hirarchisch organisiert, da hat ein Laie nichts zu suchen.

Kürzlich lud Relais & Châteaux zu einem ihrer legendären Gourmet-Erlebnisse der besonderen Art. Diesmal waren angesagt: 17 Gault-Millau Punkte, 1 Michelin Stern, 1 Sommelière, 1 Koch-Weltmeister und 1 Schloss am Bodensee. Das wollten wir natürlich sehen…

Dass Sylt kulinarische Höhenflüge bietet, ist sattsam bekannt. Sogar in Restaurants ohne Stern und Haube schlemmten wir vorzüglich. Und doch wollten wir es uns nicht nehmen lassen, in einem der Gourmethäuser zu dinieren. Wir wählten das Fährhaus von Alexandro Pape mit seiner „gesalzenen“ Küche…

Der Name des Hotels sagt alles: Mitten in einer prächtigen Parkanlage direkt am Vierwaldstättersee liegt das renommierte Park Weggis. Mit privatem Seezugang, Badestrand und Bootsanlegestelle und einer umwerfenden Sicht auf die Rigi und die Zentralschweizer Alpen vermittelt die Hotelanlage Riviera-Feeling pur!