Teneriffa ist die grösste der sieben Kanarischen Inseln, die diesen Archipel im Atlantischen Ozean bilden. Die Insel ist sehr vielseitig und bietet Naturliebhabern wie auch sportlichen Feriengenossen abwechslungsreiche Möglichkeiten. Das milde Klima lockt während des ganzen Jahres viele Urlauber auf die Insel.

Loro Parque

Im Norden der Insel, bei Puerto de La Cruz, befindet sich eine der touristischen Hauptattraktionen von Teneriffa; der Loro Parque, ein sehr schöner Tierpark mit üppig tropischer und subtropischer Bepflanzung. Zu bestaunen gibt es eine der grössten Papageiensammlungen, aber auch Schimpansen, Alligatoren, Pinguine, etc.

Beeindruckend ist vor allem auch das Aquarium mit seinem begehbaren Glastunnel. Man kann da gut einen halben Tag und länger im vielseitigen Tier- und Pflanzenpark verweilen.

Teide Nationalpark

Das Highlight auf der Insel ist jedoch eindeutig ein Ausflug zum Teide Nationalpark im Zentrum der Insel. Der „Pico del Teide“ ist mit 3’718 Metern der höchste Berg Spaniens und ein aktiver Vulkan, ausserdem ist er der dritthöchste Inselvulkan der Welt! Für Naturliebhaber und Wanderer ist ein Ausflug in dessen Mondlandschaft und das entsprechende Unesco Welterbe ein empfehlenswertes Ziel!

Die Nebeldecke rund um den Teide und sonst noch ein paar Eigenheiten des Teide hat Terje Sørgjerd von TSO Photography spektakulär gefilmt:

Teno Gebirge

Das Teno Gebirge im nordwestlichen Teil Teneriffas gehört zu den ältesten Teilen Teneriffas. Die Landschaft ist durch zerklüftete Bergketten und tiefe Täler gekennzeichnet. In diesem Gebirge befinden sich idyllische Bergdörfer wie Masca, Los Carrizales, Las Portelas und Teno Alto. Die Bergstrasse von der Südküste her durch’s Gebirge ist spektakulär, aber auch entsprechend eng und kurvenreich. Der schmale Asphaltstreifen scheint manchmal nur gerade so eben an den steilen Hängen zu halten. Aber wer gerne Bergstrecken fährt, sollte diese Strasse nicht verpassen.

Am nordwestlichsten Ende der Insel liegt der Leuchtturm Punta de Teno. Der Weg dahin führt über Buenavista del Norte, wo es übrigens einen spektakulären Golfplatz von Severiano Ballesteros gibt.

Ebenfalls im Nordwesten von Teneriffa liegt das idyllische Dorf Garachico, das mit seiner Altstadt und seinem Charme die Besucher fasziniert. Alte Häuser mit bunten Türen und Fenstern, verträumte Plätze und kleine Gassen laden zum Verweilen ein.

Alte Frau schaut dem Treiben auf dem Platz in Garachico, Teneriffa, zu.

Golfen auf Teneriffa

Teneriffa ist nicht nur eine Insel zum Baden und Wandern. Die Insel ist aufgrund des milden Klimas über das ganze Jahr zum Golfen geeignet. Der Golfliebhaber findet auf Teneriffa acht schöne Golfplätze und auch kleine 6-Loch Übungsplätze.

Hier ein paar Impressionen auf unser Flickr photo gallerie:

 

 

Share.

About Author

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Leave A Reply