Mit der Stoosbahn in Richtung Fronalpstock

2

Auf dem Stoos lockt die herrliche Gratwanderung vom Klingenstock zum Fronalpstock. Aber das Bergdorf hoch über dem Vierwaldstättersee bietet noch weitere Wandermöglichkeiten. Und eine Anreise, die bereits ein Erlebnis per se ist.

Im letzten fHerbst haben wir die legendäre und aussichtsreiche Gratwanderung vom Klingenstock zum Fronalpstock unternommen (hier unser Artikel über die Wanderung mit 360-Grad Panoramasicht).

Gratwanderung Fronalpstock zum Klingenstock

Gratwanderung Klingenstock zum Fronalpstock

Damals war allerdings die neue Stoosbahn noch nicht fertiggestellt. Da Walter und sein Freund Alex schon lange mal mit der neuen Standseilbahn fahren wollten, machen wir uns auf den Weg zum Stoos.

Standseilbahn Schwyz-Stoos – Die steilste Standseilbahn der Welt!

Als wir das letzte Mal von Schwyz Schlattli auf den Stoos gefahren sind, liess die riesige Baustelle nur erahnen, was hier für ein gigantisches Projekt entstehen würde.

14 Jahre dauerte der Planungs- und Realisierungszeitraum!

Stoosbahn mit weltweit steilster Rampe

Stoosbahn mit weltweit steilster Rampe

Stoosbahn-Kabinen

Stoosbahn-Kabinen horizontal in der Talstation
Foto © Gabi Brandenberg

Stoosbahn vor kleinem und grossem Mythen

Stoosbahn vor kleinem und grossem Mythen

Im Dezember 2017 wurde dann die steilste Standseilbahn der Welt eingeweiht. Die neue Bahn fährt in 7 Minuten 744 Höhenmeter auf den Stoos.

Und zwar mit bis zu 110-prozentiger Steigung! Das sind 47 Grad und Weltrekord. Mamma mia!

Allerdings muss man dazu sagen, dass man dank dem automatischen Niveauausgleich der Kabinen die ganze Fahrzeit auf einer waagrechten Fläche steht oder sitzt – sehr bequem!

Übrigens: In der vordersten Kabine hat es keine Sitzbänke und man sieht weniger als in der letzten Kabine. Wo es auch noch einen Sitzbank hat. Meine Empfehlung ist also klar?

Diese Fahrt alleine ist bereits ein Erlebnis, Aber es gibt noch weitere Gründe, auf den Stoos zu fahren!

Bergkapelle Stoos vor nebligem Mythen

Bergkapelle Stoos vor nebligem Mythen

Wanderung vom Stoos auf den Fronalpstock

Von unserer letzten Gratwanderung her weiss ich noch, dass die Aussicht vom Fronalpstock einfach gigantisch ist!

Allerdings ist heute das Wetter alles andere als optimal: Man sieht kaum die nächste Kuh im Nebel.

Gabi und ich lassen uns dennoch von Walter und Alex zu diesem Sonntagsausflug überreden. Sie meinen, es solle am frühen Nachmittag doch noch sonnig werden.

Aha… meine Wetter-App sagt etwas anderes. Aber lassen wir uns mal überraschen. Die Muotataler Wetterfrösche haben sich ja auch schon geirrt.

Die Jungs nehmen jedenfalls vorbildlich die Sonnencrème hervor, damit sie keinen Sonnenbrand einfangen.

Walter und Alex mit Sonnencrème im Nebel in Stoos

Walter und Alex mit Sonnencrème im Nebel…

Vom Dorfkern Stoos wandern wir erst mal hoch in Richtung Mettlen. Walter und Alex wollen dort ins Bergrestaurant.

Dichte Wolken säumen den Himmel. Unsere Männer sind nach wie vor überzeugt, dass sich spätestens um 14 Uhr die Sonne zeigen werde.

Also wandern wir wacker trotz verhangenem Wetter beharrlich hinauf in Richtung Mettlen.

Hier die einzigen zwei Fotos, worauf sich kurz der blaue Himmel zeigt:

Wegweiser zum Fronalpstock

Wegweiser zum Fronalpstock

Wanderweg Stoos-Fronalpstock

Wanderweg Stoos-Fronalpstock

Die Wanderung führt über Wiesen an Kühen vorbei. Während sich die eine Kuh in Pose für das Foto setzt, kommt eine andere Kuh ganz neugierig auf uns zu. Die fragt sich vermutlich auch, was wir im Nebel suchen…

… wir suchen das Bergrestaurant?

Mir wird es ob der neugierigen Kuh (oder ist es ein Rind?) kurz etwas mulmig zumute. Ich finde ja das Schweizer Nationaltier schön. Aber allzu nahe möchte ich dem Viech doch nicht kommen.

Bequem liegendes Rind oberhalb von Stoos am Fronalpstock

Bequemer kann man auf einer Alp nicht liegen…

Ich habe einen gewissen Respekt vor den Tieren und sehe aus dem Augenwinkel, wie nebenan die Sesselbahn an uns vorbei zieht.

Der Sessellift hätte uns komfortabel auf den 1922m hohen Fronalpstock gehievt.

Zumal es unterwegs gar kein Bergrestaurant Mettlen gibt!

Als die Schlacks das realisieren, fallen sie fast aus dem Leim. Mit etwas Darvida und gut zureden bringen wir sie wieder auf die Spur.

Alex oder Walter – wer genau ist nicht mehr klar – hat sich das Restaurant wohl nur eingebildet! Für die liegt hinter jedem Wegweiser ein Bergrestaurant…

Aber gut, wir wandern ja gerne.

Und die Aussichtsplattform «Chänzeli» auf dem Weg zum Gipfel (und Bergrestaurant) tönt vielversprechend… bei schönem Wetter.

Aussichtsplattform Chänzli

Aussichtsplattform Chänzeli
Heute ohne Aussicht

Aussicht aufs Chänzli und das vernebelte Schwyz

Aussicht aufs Chänzli und das vernebelte Schwyz

Egal, wir halten uns die Belohnung vor Augen: eine herrliche Aussicht vom Fronalpstock um 14 Uhr.

Man geniesst sie nämlich umso mehr, wenn man den Berg zu Fuss erklimmt!

Grandiose Aussicht vom Fronalpstock

Wir hätten es besser wissen müssen: Als wir den Fronalpstock erreichen, bleibt die Bergspitze in dichte Wolken- und Nebelschwaden gehüllt.

Von toller Aussicht weit und breit nichts. Gabi und ich lassen uns also durch Kaffee und Kuchen im Berggasthaus «abservieren».

Doch dann!

Plötzlich reisst der Himmel auf und die Sonne zeigt sich – wenn auch verspätet.

Die Aussicht auf den Vierwaldstättersee ist gewaltig! Und wenn man senkrecht hinunterschaut, sieht man den Urnersee mit seinem kitschig türkisfarbigen Wasser und die sattgrüne Rütliwiese. Was für ein Farbenspiel!

Aussicht vom Fronalpstock auf den Vierwaldstättersee

Aussicht vom Fronalpstock auf den Vierwaldstättersee

Aussicht vom Fronalpstock auf den Vierwaldstättersee

Mit offensichtlicher Genugtuung geniessen die Männer den Ausblick.

Und ich muss zugeben; der Aufstieg hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Aber runter nach Stoos geht’s dann definitiv mit dem Sessellift. Komme was wolle!

Informationen zur Wanderung Stoos-Fronalpstock

  • Distanz: 4.6 km
  • Dauer: ca. 1 Std. 40
  • Aufstieg: 617 m
  • Schwierigkeit: mittel

Anreise auf den Stoos

Fahrt zur Talstation der Standseilbahn Schwyz-Stoos: Vom Zürich/Rapperswil in Richtung Gotthard/Schwyz fahren. In Schwyz Richtung Muotathal abbiegen. Die Talstation der Stoosbahn liegt direkt an der Hauptstrasse auf der rechten Seite.

Parkplätze: Bei der Talstation der neuen Standseilbahn Schwyz-Stoos steht ein grosses Parkhaus und umliegend finden sich auch weitere Parkplätze.

Eine Alternative zur Standseilbahn Schwyz-Stoos bietet die Luftseilbahn ab Morschach.

Weitere emfpehlenswerte Wanderungen findest du bei uns hier auf dem Blog.

Teilst Du unseren Reisebericht?

Wer schreibt hier?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

  1. Grossartige Story hast du aus unserer Schlechtwetterwanderung gemacht. Es war ja spannend mit den vielen Wolken. Wir hoffen das nächste Mal funktioniert die Selfiemaschine wieder automatisch und es wird wieder voll sonnig.

    • Walter Schärer am

      Ja, allenfalls war es angesichts des dicken Nebels etwas gewagt, den Frauen etwas von Aufhellungen und Sonne vorzugaukeln. Aber wir sind ja mit einem „blauen“ Auge davongekommen ;-)

Hinterlässt Du einen Kommentar?