Winterwanderung im Toggenburg: Wildhaus – Gamplüt – Alp Fros – Wildhaus

0

Auch wenn es bei uns im Unterland noch nicht nach Winter ausschaut – im nah gelegenen Toggenburg findet man schnell mal «Winter Wonderland» vor: Beispielsweise auf einer idyllischen Winterwanderung um Gamplüt mit Ausblick auf die Churfirsten.

Winterwanderweg von Alp Fros nach Gamplüt

Winterwanderweg von Alp Fros nach Gamplüt

Walter geniesst die milden Temperaturen

Walter geniesst die milden Temperaturen

Das Toggenburg ist nicht nur in den wärmeren Jahreszeiten ein Magnet für Outdoor-Freaks.

Auch im Winter bietet die Region einiges: unzählige präparierte Winterwanderwege, Schneeschuhtrails, Schlittelbahnen, Langlaufloipen und natürlich Skipisten.

Winterwanderweg Wildhaus – Gamplüt – Alp Fros – Wildhaus

Wildhaus erreicht man einfach mit dem Auto oder Zug und Bus.

Auf der Sonnenseite von Wildhaus führt von der Talstation der Gondelbahn Gamplüt der Rundweg in Richtung Gamplüt.

Zuerst geht man einige Meter der asphaltierten Strasse entlang, dann zweigt der Wanderweg bei Egg links ab, der Hügelflanke entlang bergauf durch den Wald.

Wer den etwas steilen Waldabschnitt umgehen will, bleibt einfach auf der Strasse. Die beiden Wege kommen weiter oben wieder zusammen.

Verschneiter Wanderweg von Wildhaus nach Gamplüt mit Churfirsten

Verschneiter Wanderweg von Wildhaus nach Gamplüt mit Churfirsten im Hintergrund

Wer nicht die Gondelbahn nimmt, erreicht nach einer leichten Wanderung von einer knappen Stunde die Bergstation Gamplüt. Sie liegt auf einer Hochebene am Fusse des Wildhauser Schafbergs.

Hier der Link zur Webcam: Meist liegt die Alp über der Hochnebelgrenze.

Bergstation Gamplüt vor dem Wildhauser Schafberg

Bergstation Gamplüt vor dem Wildhauser Schafberg

Gondelbahn Wildhaus-Gamplüt vor den Churfirsten

Gondelbahn Wildhaus-Gamplüt vor den Churfirsten

Den Schafberg haben wir noch in bester Erinnerung von unserer sommerlichen Wanderung zum Gräppelensee. So spiegelt er sich im Gräppelensee:

Gräppelensee und spiegelnder Wildhuser Schafberg im Toggenburg | Wandern mit Reisememo

Gräppelensee mit Spiegelung des Wildhauser Schafbergs

Abstecher zur Alp Fros

Aber zurück nach Gamplüt. Von hier lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Aussichtspunkt Alp Fros.

Denn von der kleinen Alp Fros hat man einen herrlichen Ausblick auf die eindrücklichen Churfirsten und das Rheintal.

Walter studiert die Wegweiser nach Gamplüt

Walter studiert die Wegweiser nach Gamplüt und Alp Fros

Winterwanderweg von Gamplüt zur Alp Fros

Winterwanderweg von Gamplüt zur Alp Fros

Winterwanderung zur Alp Fros

Winterwanderung zur Alp Fros

Aussicht von der Alp Fros auf die Churfirsten

Aussicht von der Alp Fros auf die Churfirsten

Aussicht von der Alp Fros in Richtung Rheintal

Aussicht von der Alp Fros in Richtung Rheintal

Wanderin auf der Alp Fros beim Wildhauser Schafberg

Wanderin auf der Alp Fros beim Wildhauser Schafberg

Ende des Wanderwegs auf der Alp Fros

Ende des Wanderwegs auf der Alp Fros

Verschneiter Wald bei der Alp Fros

Verschneiter Wald bei der Alp Fros

Auf dem gleichen Weg geht es wieder hinab nach Gamplüt.

Bevor wir den Abstieg von Gamplüt zurück nach Wildhaus unter die Füsse nehmen, kehren wir noch im Bergrestaurant Gamplüt ein.

Ein Halt lohnt sich – sei es zu einer Bratwurst mit Kartoffelsalat oder einem Toggenburger Schlorzifladen mit Kaffee.

Wer nicht mehr wandern mag, flitzt von Gamplüt mit dem eigenen oder gemieteten Schlitten nach Wildhaus hinunter.

Oder lässt sich bequem mit der Gondelbahn ins Tal bringen.

Die Gondelbahn Gamplüt wird übrigens mit Solarstrom betrieben. Wenn die Sonne nicht scheint, produziert eine Windturbine zusätzlich Strom.

Die Gondelbahn Gamplüt war sogar die erste Wind- und Solarseilbahn der Welt! Das nennen wir nachhaltig.

Wer aber noch will und kann, kehrt über eine langgezogene Schleife sachte bergab wandernd nach Wildhaus zurück.

Typischerweise liegt der Hang jetzt in der späten Nachmittagssonne und bietet einen schönen Ausblick auf die Churfirsten.

Auf halbem Weg zwischen Gamplüt und Wildhaus bietet sich das kleine Hagbeizli als zusätzlicher Rastplatz an.

Informationen zur Winterwanderung Wildhaus – Gamplüt – Wildhaus

  • Start: Busstation Wildhaus, 1’094 Meter ü. M.
  • Höchster Punkt: Alp Fros, 1’439 Meter ü. M.
  • Distanz Rundwanderung: 9 km
  • Wanderzeit: 3 Std. 15 Min – ohne Fotostopps und Restaurantbesuch
  • Aufstieg: 420 m
  • Abstieg: 420 m
  • Technik/Kondition: mittel bis leicht

Parkplätze stehen bei der Talstation Gamplüt zur Verfügung.

Wer lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, fährt am besten mit dem Zug bis nach Wattwil und anschliessend mit dem Bus 790 nach Wildhaus Dorf.

Vom Rheintal her fährt man mit dem Zug bis nach Buchs SG und weiter mit dem Bus nach Wildhaus Lisighaus.

Verpflegungsmöglichkeiten gibt’s in den Restaurants Gamplüt und Hagbeizli – mit herrlicher Aussicht auf die Churfirsten.

Teilst Du unseren Reisetipp?

Wer schreibt hier?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hinterlässt Du einen Kommentar?