Abwechslungsreiche Golfplätze an der Ostküste Mallorcas

5

Es kommt nicht von ungefähr, dass Mallorca eine der beliebtesten Golfdestinationen der Europäer ist: Die grösste Insel Spaniens ist wettersicher, innert weniger Flugstunden zu erreichen und bietet spektakuläre Golfplätze. Wir haben uns diesmal im Nordosten umgesehen…

… aber natürlich auch einen Abstecher nach Palma gemacht. Die beliebteste Insel der Balearen bietet also auch an „golffreien“ Tagen so einiges, um seinen Urlaub zu geniessen. Die pulsierende Hauptstadt, malerische Landschaften, pittoreske Fischerdörfchen und traumhafte Strände und Buchten sind ein eigentliches Wahnsinnsangebot!

Und den Ballermann gäbe es ja auch noch…

Bei unserem neusten Kurztrip übten wir unseren Swing im Osten der Insel Mallorca und zwar auf folgenden Golfplätzen:

Abwechslungsreicher Canyamel Golfplatz

Der Golfplatz Canyamel Golf mit seinen 6.000 m Länge ist spannend und anspruchsvoll! Die Anlage (Par 73) beginnt eigentlich im spektakulär gelegenen Clubhaus: Ein sehr stilvolles, in weiss und blau gehaltenes Restaurant mit Terrasse und herrlichem Ausblick lässt einen schon mal in Ehrfurcht erstarren.

Aber klar, Kopf hoch, Brust raus, Golfhandschuh an und nichts anmerken lassen!

Terrasse des Clubhaus Canyamel Golf

Terrasse des Clubhaus Canyamel Golf

Geneigte Golfer fragen sich schnell mal, warum das Logo des Golfclubs eine Schildkröte beinhaltet: Anscheinend soll man auf dem Platz regelmässig echten Schildkröten begegnen. Nicht diesmal allerdings… wir sahen nur die Schildkröte, die als Bronzeskulptur beim Eingang zur Golfanlage steht.

Wie dem auch sei, Golfarchitekt José Gancedo hat die Löcher 1988 schön in die Landschaft eingebettet: Hügelige und weitläufige Fairways kombiniert mit ihren Sandbunkern erfordern ein durchdachtes Spiel. Nicht gerade meine Stärke, wie männiglich weiss. Ich haue ja wie im richtigen Leben lieber erst mal drauf, bevor ich überlege…

Terrassen von Loch 14 des Canyamel Golfplatzes

Terrassierter Fairway des Par-3 Loches 14 in Canyamel Golf

Während die ersten 9 Löcher hügelig sind, liegen die Back 9 im etwas längeren und flacheren zweiten Teil, der sich abwechslungsreich durch einiges an Baumbestand windet.

Canyamel Golfplatz Olivenbaum Bunker

Olivenbaum und Bunker in Canyamel

Da der Platz nicht allzu weit vom Meer entfernt ist, offenbaren einige Spielbahnen eine grossartige und natürlich ablenkende Aussicht auf das Mittelmeer.

Aber hey, es wäre ja sonst zu einfach… #nicht

Bahnen des 18-Loch Platzes Canyamel Golf

Parcours des Canyamel Golfplatzes

Das Ende des flacheren zweiten Teils hat es aber dann doch noch in sich: Das spektakuläre Loch 18 führt zurück zum Clubhaus. Vor versammelter Zuschauerkulisse gilt es hier, ein Par 3 von 160 Metern Länge bergauf zu bewältigen und im dreifach stark abgestuften Green einzulochen. Nicht wenig tückisch…

Walter Schärer bei Loch 18 des Canyamel Golfplatzes

Loch 18: Ich war mit dem ersten Schlag auf dem Green, aber dann…

Schön eingewachsener Son Servera Golf

Der Golfplatz Son Servera ist der zweitälteste Golfkurs auf Mallorca. Er wurde bereits 1967 eröffnet und von John Harris entworfen. Von Bergen umgeben liegt er versteckt im ruhigen Hinterland der Costa de los Pinos.

Son Servera Golfplatz

Son Servera Golfplatz mit gewundenem Fairway

Angelegt zwischen den mit Pinien bewachsenen Bergen wirkt der Platz sehr idyllisch und man geniesst – wenn Mann sich denn ablenken lässt – einen grandiosen Blick auf die Bucht von Levante.

Son Servera Golf Ausblick Bucht Levante

Ausblick auf die Bucht von Levante

Der Platz wurde erst im Jahre 2012 von 9 auf 18 Löcher erweitert. Allerdings erkennt man kaum, welches die alten Bahnen sind, da sie gekonnt in den neuen Golfkurs integriert wurden. Dennoch fehlt der Anlage ein wenig der Glanz, das Clubhaus ist jetzt nicht mehr gerade das Modernste seiner Art. Aber für einen leckeren Boccadillo mit „Jamon y Queso“ ist es natürlich alleweil gut genug…

Brunnen und Green des Son Servera Golf

Brunnen und Green des Son Servera Golf

Capdepera Golf und sein Restaurant…

Der von Dan Maples entworfene Golfplatz Capdepera Golf ist eher flach gehalten. Erst auf den letzten Spielbahnen, wo Mann schon etwas in den Seilen hängt, dafür einen traumhaften Blick ins Tal geniesst, steigt der Platz abrupt bergig an.

Capdepera Golfplatz

Capdepera Golfplatz

Die sechs künstlich angelegten Seen entlang der Fairways sowie die sehr gut gepflegten Greens machen das Golfspielen in Capdepera zu einem Golferlebnis der besonderen Art.

Wegen der allfälligen Hitze empfehlen wir trotz aller Fitness schnell mal einen Golfcart!

Green Loch 17 Capdepera Golf

Green von Loch 17

Auch hier hat uns das Clubhaus im Stil einer mallorquinischen Finca sehr gut gefallen!

Clubhaus Capdepera Golf

Clubhaus Capdepera Golf

Und Loch 19 bzw. das Restaurant Roca Viva ist für seine Spitzengastronomie bekannt.

Restaurant Capdepera Golf

Restaurant Capdepera Golf

Oder wie wär’s mal nach vollbrachter Runde mit ein paar frittierten Meeresviechern zum Bier?

Tapas und Bier nach 18-Löchern Golf

Wohlverdiente Tapas und Bier nach 18-Löchern Golf

Gegen Ende August ist man nach der Hauptferienzeit unterwegs und vor der Golfer Hochsaison

Im Nordosten Mallorcas auch noch empfohlen wird der Golfclub Alcanada. Den testen wir dann nächstes Mal, weil, wir waren nicht das letzte Mal in Mallorca!

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

5 Kommentare

  1. Die Golftouren waren für uns der erste Schritt zum Stress Abbau. Gleichzeitig haben wir die Zeit auch als Yoga Urlaub für Anfänger genutzt. Die Kombination war nahezu ideal, so das wir sie kommendes Jahr wiederholen werden. Man glaubt gar nicht, wie erholt man wieder nach Hause kommen kann

    • Walter Schärer am

      Ja, wir empfinden Golfreisen auch als sehr entspannend, obwohl die Spannung auf dem ersten Abschlag natürlich eher hoch ist. Aber spätestens bei Loch 19 entspannt sich die Gefühlslage definitiv ;-)

  2. Gioconda Schärer am

    Gut. Entschuldigung akzeptiert, es hat sich gelohnt den schönen Fotos wegen zu verlieren.

    …Und wir freuen uns jetzt schon auf nächste Berichte von Golfplätze im Mallorca.

  3. Was ich vielleicht noch ergänzen kann: Katja hat unser 3-Plätze-Turnier mit denkbar knappen 3 Punkten Vorsprung gewonnen: Nach 2 Tagen lag ich mit gigantischem Rückstand hoffnungslos zurück. Jeder Andere hätte sinnvollerweise aufgegeben. Am dritten und letzten Turniertag lag ich aber zwischenzeitlich spektakulärerweise in Front! Erst auf den letzten Löchern kostete mich eine Unachtsamkeit den Sieg. Wenn ich nur nicht immer so viel fotografieren müsste!

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)