Schweizer Reiseblog über einmalige Erlebnisreisen.

Google Data Studio – Erstellen eines Media Kits für Blogger

0

Für Kooperationen mit Unternehmen werden Blogger und Influencer oft um ihr Media Kit angefragt. Das ist eine Art Steckbrief des Blogs: Wieviele Besucher kommen pro Monat? Aus welcher Altersgruppe und mit welchem Interesse? Aus welcher Region?

Anhand dieser Informationen bestimmen Auftraggeber, ob ein Blog zu ihrer Kommunikationsstrategie und eigenen Zielgruppe passt. Das macht für Blogger ein laufend aktualisiertes Media Kit zentral.

Live Daten publizieren mit Google Data Studio

Jetzt kann man monatlich seine Daten aktualisieren und immer wieder im Blog hochladen – oder – man macht es einmal in Google Data Studio und Interessenten können jederzeit aktualisierte Nutzerzahlen einsehen.

In Google Data Studio sind verschiedene Datenquellen verfügbar für die Darstellung der Besucherzahlen. Google Analytics und YouTube sind die zwei einfachsten.

Für YouTube gibt es sogar ein fertiges Template, das man mit etwa 2 Handgriffen auf die eigenen Bedürfnisse anpasst und schon ist das erste Media Kit fertig!

Interaktives YouTube Media Kit über die Reiseblogs reisememo.ch und travelmemo.com

Interaktives YouTube Reporting unserer Reiseblogs reisememo.ch und travelmemo.com

Für aktualisierte Daten greift man hier auf unser interaktives Media Kit (Eigenes Google Login erforderlich) zu.

Anpassen dieses YouTube Templates in 5 Schritten

Was für mich als Laie beeindruckend aussieht, ist mit verblüffend wenigen Handgriffen gemacht:

  1. In Google Data Studio einloggen und oben rechts „ALL TEMPLATES“ auswählen
  2. Das rote YouTube Muster anklicken

    In Google Data Studio Beta stehen 7 Templates zur Verfügung

    In der Beta Version sind 7 Templates enthalten

  3. Oben rechts „USE TEMPLATE“ anklicken und „CREATE REPORT“.

    Google Data Studio Template für eigene Zwecke erstellen

    Template auswählen und für eigenen Report erstellen

  4. Alle Elemente anklicken und rechts jeweils die Datenquelle auf das eigene YouTube Konto ändern.

    Anpassen des YouTube-Templates in Google Data Studio

    Graphische Elemente anklicken und rechts die Datenquelle auf eigenes YouTube-Konto ändern

  5. Via Klick der Datenquelle rechts und unten rechts „CREATE NEW DATA SOURCE“ kommt man auf das Auswahlmenu der verfügbaren Datenquellen. Unten links findet sich YouTube, Google Analytics oder Search Console sind zwei weitere einfach zu bedienende Quellen.

    Datenquellen in Google Data Studio

    Verfügbare Datenquellen für das eigene Media Kit

  6. Fertig!
  7. Für unsere Zwecke haben wir einige Elemente des Musters gelöscht und andere kopiert und angepasst. Statt der numerischen ID der YouTube-Filme bevorzugen wir beispielsweise den Titel.
  8. Die (gebogene) Trendlinie in den Kurven ist rechts unter „STYLE“ und „Trendlinie / Polynomial“ einstellbar mit eigener Strichstärke und Farbe. Man kann sie natürlich auch linear haben…

    Trendlinie einstellen von Auswertungskurven in Google Data Studio

    Trendlinie einstellen von Auswertungskurven

Mit den Datenquellen Google Analytics oder Search Console lassen sich weitere Reportings für das Media Kit erstellen.

Hier Auswertungen aus Google Analytics:

Google Analytics: Gesamt-Traffic im Q1 2017 auf reisememo.ch

Gesamt-Traffic im Q1 2017

Besucher auf mobilen Geräten und Desktops auf dem Schweizer Reiseblog reisememo.ch

Besucher auf mobilen Geräten und Desktops

Hier weitere Auswertungen über unsere CTR und durchschnittliche Positionen in Google Trefferlisten.

Google Data Studio Click-Through-Rate Informationen aus der Search Console

Click-Through-Rate Informationen aus der Search Console

Nicht schlecht für eine Beta-Version. Bravo Google!

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)