Baden und Schlemmen im Grand Resort Bad Ragaz – eine Restaurant-Tour

0

Wie der Name des Grand Resort Bad Ragaz schon sagt, handelt es sich um eine grossartige Anlage. Geplant von einem grossartigen Architekten. Und gesegnet mit einer Naturtherme und dessen 36.5 Grad warmem Wasser. Perfekt, um gemütlich ein Wochenende durchzuplanschen!

Das Wellbeing & Medical Health Resort besteht aus den beiden Fünf-Sterne-Hotels Grand Hotel Quellenhof & Spa Suites, Grand Hotel Hof Ragaz und dem Palais Bad Ragaz.

 

Diesmal logieren wir im Hof Ragaz. Das Haus erwärmt sich an erdenen Farbtönen und edlen Möbelstücken.

 

Willst Du Dich wirklich artgerecht einquartieren und die Entspannung aus dem resorteigenen Thermal Spa mit aufs Hotelzimmer nehmen, versuche eine Übernachtung im Spa Suites Tower zu ergattern! Die Suiten kommen z.T. mit eigener Sauna im Zimmer und das Wasser sprudelt zur exakt gewünschten Temperatur in die Badewanne…

Wohnzimmer der Spa Suite im Grand Hotel Quellenhof

Wohnzimmer der Spa Suite

Skulptur von Werner Mally vor dem Grand Resort Quellenhof Spa & Suites

Grand Resort Bad Ragaz, Spa Suites

Tamina Therme

Aber das ist ja nur der Vorgeschmack in der eigenen Unterkunft. Denn zu Füssen liegt die Therme Bad Ragaz oder etwas wildromantischer: Die Tamina Therme. Das Wasser wird über eine 4.5 km lange Thermalwasserleitung aus der abenteuerlichen Tamina Schlucht hergeleitet, wo das «Blaue Gold» im Jahre 1242 entdeckt wurde.

Die auffällige Bäderarchitektur tut das Ihrige zum Badeerlebnis.

Eingang zum öffentlichen Thermalbad Tamina Therme

Eingang zum öffentlichen Thermalbad, rechts die Spa Suiten

Wenn Du schon in Bad Ragaz bist, solltest Du Dir auf keinen Fall die «Light Ragaz» entgehen lassen: Die Tamina Schlucht wird nachts mit einer 3D-Multimedia-Show beleuchtet. Ein irrsinniges Erlebnis!

 

Hier unser entsprechendes Reisememo vom multimedialen Lichtspektakel.

Das Kneipp-Fussbad im Thermal Spa ist übrigens der Tamina Schlucht nachempfunden: Hier übt sich Katja gerade im «Canyoning» im Spa.

Katja im Thermalquellwasser des Spa à la Tamina Schlucht

Katja im Thermalquellwasser des Spa

Eisbad im Thermal Spa des Grand Resort Bad Ragaz

Eisbad im Thermal Spa des Grand Resort Bad Ragaz

Helena Bad im Grand Resort Bad Ragaz

Helena Bad: Erstes gedecktes Thermalbad Europas

Neben zwei schönen Dampfbädern und dem üblichen Saunaangebot glänzt das Grand Resort auch mit dem Helena Bad. Wie in Helena Pawlowna Romanowa aus St. Petersburg.

Es war 1872 das erste gedeckte Thermalhallenbad Europas, konzipiert vom Visionär Bernhard Simon, dem Initiator des heutigen Grand Resort Bad Ragaz. Einem in besagtem St. Petersburg zu Ruhm und Ehre gekommenen Architekten.

Wegen der heilenden Wirkung des Wassers strömten Europas Schöne und Reiche schon damals in Strömen zum Bädertourismus nach Ragaz. Das Dorf wurde übrigens erst 1937 in «Bad Ragaz» umbenannt, nachdem es während den Weltkriegen vier magere Jahrzehnte durchlitten hatte.

Willst Du Dir noch etwas mehr Hintergründe geben, hier eine interessante Historie der Tamina Therme.

Restaurants des Grand Resorts Bad Ragaz

Vor lauter planschen im lauwarmen Wasser wirst Du natürlich hungrig. Klarer Fall.

Das ist aber überhaupt kein Problem, denn Restaurants hat es im Resort jede Menge. Das Problem ist eher, dass Du Dich für eines entscheiden musst. Hier eine kleine Führung durch die sieben Restaurants und einem Café:

Restaurant IGNIV – by Andreas Caminada – mein Favorit

Ich fackle nicht lange mit Messer und Gabel und beginne gleich mit dem Hammer: Was Starjungkoch Silvio Germann und Restaurantleiter Francesco Benvenuto auf den Boden bringen, respektive auf die Tische natürlich, ist schlicht oberste Sahne!

Das Sharing-Konzept stammt ursprünglich von noch-mehr-Starkoch Andreas Caminada. Germann stand aber offenbar lange genug an dessen Seite, um jetzt selber in luftige Gourmet-Sphären abzuheben. Unbedingt hingehen!

Hier mein IGNIV-Review inklusive Katjas Ohnmachtsanfall

Küchenchef Silvio Germann und Restaurantleiter Francesco Benvenuto

Links Küchenchef Silvio Germann und Restaurantleiter Francesco Benvenuto

Dampfende IGNIV Nuggets auf der Etagère

IGNIV Nuggets auf der Etagère

Du isst hier einen Michelin-Stern und 17 GaultMillau-Punkte.

Restaurant Namun – beim «Asiaten»

Ursprünglich als «Italiener» gedacht, wurde das Restaurant nach einer Asienreise der Verantwortlichen eben doch ein «Asiate». Das ist in der Ostschweizer Ferienregion Heidiland einigermassen unerwartet, tut dem knusprigen Geschmack aber keinerlei Abbruch und dem stimmigen Ambiete schon gar nicht.

Namun Essstäbchen schön verpackt

Namun Essstäbchen schön verpackt

 

Restaurant Namun: Stilvolles Tischgedeck in gold und rot

Restaurant Namun: Stilvolles Tischgedeck in gold und rot

Zu verspeisen gibt es hier 13 GaultMillau-Punkte.

Olives d’Or – beim «Italiener» mit französischem Namen

Wenn Du im Trakt des Grand Hotels Hof Ragaz wohnst, bietet das Restaurant Olives d’Or das nächstgelegene Frühstücksbuffet. Ein standesgemäss sehr Reichhaltiges und Opulentes mit grosser Terrasse.

Frühstück im Garten des Restaurants Olives d'Or des Grand Resort Hof Ragaz

Frühstück im Garten des Restaurants Olives d’Or

Aber auch mittags wird hier Leckeres angerichtet, mediterran angehaucht und aus der hauseigenen Gesundheitsküche. Sie nennen sie «Cuisine Equilibrée». Weil es den Begriff auf Italienisch nicht gibt?

Aber ob Französisch oder Italienisch, offenbar ist das Chefsommelier René Blanco Müller, einem Deutsch-Spanier, wurscht, und er kredenzt Schweizer Weine.

Dafür schaut er Dir durch seine grossen Brillengläser tief in die Augen, lässt das von Dir gewählte Gericht Revue passieren, holt kurz Luft und verschwindet wortlos aber mit vielsagendem Blick im weitläufigen Weinkeller.

Kurz darauf ist er wieder da und schenkt zum probieren ein. Wortreich diesmal. Von Terroirs und Säure und Abgang hat ers. Ich kriege das Gefühl, er hätte jede einzelne Traube mit den Winzern der Bündner Herrschaft und sonstigen Herrschaften besprochen?

Von der Weinbegleitung allenfalls leicht benebelt, bejubeln Katja und ich die individuell für uns vorgeschlagenen Weine.

Riesenkrevetten auf Hummus mit schwarzem Sesam im Restaurant Olives d'Or

Riesenkrevetten auf Hummus mit schwarzem Sesam

 

Walter und Chefsommelier René Blanco Müller

Walter und Chefsommelier René Blanco Müller

Blanco Müller legt eine grandiose Show hin! Kein Wunder heisst es hier «Grand Resort» ;-)

Restaurant Bel-Air

Das Bel-Air im Grand Hotel Quellenhof gibt es in roter und blauer Ausführung, sprich mit rotem oder blauem Teppich. Es ist das klassischste der Restaurants. Im blauen Teil gilt für Herren eine Jacket-Pflicht. Das macht die ganze Chose natürlich altehrwürdig und etwas steif.

 

Da sich Hoteldirektor Marco Zanolari die Verjüngung des Resorts (und seiner Gäste) auf die Fahne geschrieben hat, wird der Quellenhof demnächst renoviert.

Ab Juli 2019 präsentiert dann Sven Wassmer (Mit 2 Michelin-Sternen und 18 GaultMillau-Punkten dekorierter Starkoch) im Bel-Air ein neues und vor allem jüngeres Gastronomie-Konzept.

Café Therme

Für etwas Kleines zwischendurch empfiehlt sich das öffentliche Café Therme. Für dessen feinen Kaffee begeistern sich nicht nur Badegäste, sondern auch Kaffeeliebhaber von nah und fern!

Eingang zum Thermalbad und Café Bad Ragaz

Eingang zum Thermalheilbad «Tamina Therme» und zugehörigem Café

Golfrestaurant Gladys

Willst Du Dich sportlich geben, gehst Du beim Café Therme raus und vis-à-vis beim Golfrestaurant Gladys rein. Mit Sicht auf den ersten Abschlag des Golfplatzes isst Du in Hommage an Miss Gladys Thomson mit 14 GaultMillau Punkten. Sie war eine Golf-Pionierin und gewann in den Jahren 1908 und 1909 den «Ladies Challenge Cup» in Bad Ragaz.

Klubhaus des Golf Clubs Bad Ragaz

Klubhaus des Golf Clubs Bad Ragaz mit «Gladys» Restaurant

Schloss Wartenstein

Seit 2016 gehört das Hotel Schloss Wartenstein zum Grand Resort Bad Ragaz. Als Nahausflugsziel thront es neben der Ruine Wartenstein und der Statue Cristo Salvador 250 Meter hoch über dem Rheintal.

Was Cristo hier oben verloren hat, musst Du im Zusammenhang sehen mit einem saudischen Kunstliebhaber der Art Ragaz (zu meinem Review)

Die Sicht auf die Statue, den Kurort Bad Ragaz mit seinem Hausberg Guschakopf, das Panorama der Churfirsten, Sargans, die Bündner Herrschaft bis ins Prättigau ist natürlich umwerfend.

Ruine und Schloss Wartenstein mit Statue von Cristo Salvador

Ruine und Schloss Wartenstein mit Cristo Salvador

Die Statue Cristo Salvador hoch über dem Rheintal und Bad Ragaz

Cristo Salvador wacht über Bad Ragaz

Blick von Schloss Wartenstein auf Guschakopf und die Churfirsten

Blick auf Guschakopf und die Churfirsten

Statue Cristo Salvador wacht über Bad Ragaz

Cristo Salvador wacht über Bad Ragaz

Wie im IGNIV wird auch auf Schloss Wartenstein gerne geteilt: Die Speisen kommen in kleinen Häppchen zum teilen. Auch noch gelungen, wie wir finden ;-)

 

Restaurant Zollstube

Und falls Du schon lange keine urchig-schweizerische Rösti oder ein Fondue verspiesen hast: In der Zollstube kommst Du ebenso zu Deiner Bündner Gerstensuppe wie zu einem Zürcher Kalbs-Geschnetzelten.

Zur Auswahl stehen aber auch 15 verschiedene Biersorten aus kleinen Schweizer Brauereien. Darunter das 36.5° Quell, das Hausbier. Gebraut wird es aus dem warmen Thermalwasser der Tamina Schlucht. Serviert wird es allerdings kühler…

Lokales Schweizer Bier 36.5° Quell

Bier 36.5° Quell gebraut aus Thermalquellwasser

Ecktisch im Restaurant Zollstube

Ecktisch im Restaurant Zollstube

Golfplatz Bad Ragaz

Bad Ragaz bietet gleich zwei Golfplätze, den etwas kürzeren und einfacheren «Heidiland» und den anspruchsvollen «Golf Club Bad Ragaz».

Weil auf dem Platz gerade erst das Swiss Seniors Open stattgefunden hatte, war das Gras für die Profis extrakurz und damit extrahart präpariert. Entsprechend hat mein Amateur-Spiel etwas gelitten. Über die Details schweigt des Sängers Höflichkeit…

Immerhin erhielt ich im Anschluss von Pro Mario wertvolle Tipps. Hart aber fair hat er mir einprägsam ein paar Tipps eingebläut…

Driving Range Bad Ragaz: Golfpro Mario erteilt Walter eine Lektion

Golfpro Mario erteilt Walter eine Lektion

Während der aktuell stattfindenden Art Ragaz (zu meinem Review) empfiehlt sich übrigens ein besonders gerades Spiel. Sonst sucht man den Golfball in den Skulpturen!

Skulptur Erdzeichen von Roger Rigorth am Fairway-Rand

Skulptur «Erdzeichen» von Roger Rigorth am Fairway-Rand

 

Fahne bei Loch 11 des Golfplatzes Bad Ragaz

Fahne bei Loch 11

Skulpturen Guardians of Time von Manfred Kielnhofer im Golfplatz Bad Ragaz

«Guardians of Time» von Manfred Kielnhofer im Golfplatz Bad Ragaz

Unser Dank geht an…

Herzlichen Dank dem Grand Resort Bad Ragaz, insbesondere Frau Anna Kristina Bichsel, Director of PR & Corporate Communications, für die grosszügige Einladung in ihre «Wellness-Destination» (Qualitäts-Gütesiegel von Schweiz Tourismus) und die Zusammenstellung des tollen Programms!

Ein grosses Dankeschön auch an Marianne Kusterer und Luana Wüstiner vom PR-Team für den herzlichen Empfang sowie die spannende Führung durchs Resort. Wir haben unseren Aufenthalt sehr genossen ;-)

Adresse

Grand Resort Bad Ragaz
Bernhard-Simonstrasse
7310 Bad Ragaz

Webseite: resortragaz.ch
E-Mail: reservation@resortragaz.ch

Eingang zum Grand Resort Quellenhof & Spa Suites abends zur blauen Stunde

Eingang zum Grand Resort Quellenhof

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)