Kafi Paradiesli – Lauschig ins Café in Zürich

2

Das Kaffee Paradies in Zürich-Hottingen ist klein. Deshalb wohl die Verniedlichung „Paradiesli“. Wobei im Sommer kommt noch die Gartenlaube dazu, dann kann man mit gutem Gewissen von einem ausgewachsenen Paradies sprechen…

Unscheinbar und versteckt – im Zürcher Hottingen-Quartier hat sich Gastgeberin Katja Tomasi, damals noch „Graber“, einen Traum aus Kaffee und Kuchen gebaut. Mutterseelenallein hält sie einen Laden in Schwung, der vor Charme nur so sprüht.

Willkommen im Kafi Paradiesli in Zürich-Hottingen

Willkommen im Kafi Paradiesli!

Kafi Paradiesli Sitzecke in der Morgensonne

Sitzecke in der Morgensonne

Pächterin Katja Graber im Kafi Paradiesli

Pächterin Katja Graber

Tomasi begrüsst Stammgäste beim Namen, wir Neulinge werden freundlich eingewiesen in die paradiesischen Gepflogenheiten. So da wären beispielsweise 3 verschiedene Frühstücksvarianten:

  • Chline Zmorge für CHF 7.-
  • Frühstück mit Birchermüesli für CHF 13.-
  • Kater Zmorge mit zusätzlich Ei, Aufschnitt und Käse für CHF 25.-

Natürlich mit den dazu üblichen Kaffeevarianten.

Kaffee und Gipfeli mit Birchermüesli im Kafi Paradiesli

Kaffee und Gipfeli mit Birchermüesli
Dazu optiere ich für den Cappuccino

Für die Kleine des Cafés ist die Grösse des Frühstücks phänomenal! Zumal es ja erst ab 9 Uhr zu haben ist. Bis am Mittag reicht das allemal.

Mittagskarte

Am Mittag stehen mehrere Menus zur Auswahl wie z.B.:

  • Währschafter Schüblig mit Kartoffelsalat (CHF 19.-)
  • Knöpfli-Topf (CHF 17.50.-)
  • Linsen-Eintopf mit würzigem Huuswürstli (CHF 18.-)
  • Chêvre-chaud mit Rhabarberconfi und Babylattich (CHF 18.-)

Das ist deshalb umso erstaunlicher, als die zwei Quadratmeter kleine Küche nicht mal über einen Herd verfügt!

Trotzdem zischt und brodelt es in der kleinen Küche, während Tomasi draussen auf der Terrasse die ersten Herbstblätter von den Tischen wedelt. Morgens backt sie den Kuchen, mittags kocht sie den Mittag, nachmittags braut sie Kaffee in rauhen Mengen.

Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine

Lesen im Kaffeesatz à la Kafi Paradiesli

Ständer für Gebäck mit Rose

Ständer für Gebäck mit Rose

Verführerische Guetsli im Kafi Paradiesli

Verführerische Guetsli

Um 9 Uhr geht der Laden auf und ist dann auch gleich voll. Jedenfalls im Winter, denn dann verteilt sich der Ansturm auf lediglich 3 Tische und 2 Barhocker im unteren Stock und einen Tisch und ein Sofa im Oberstübli.

Kronleuchter und Gallerie des Kafi Paradiesli

Kronleuchter und Gallerie des Obergeschosses

Restauranttisch des Kafi Paradiesli

Restauranttisch in der winterlichen Morgensonne

Im Sommer findet das gehobene Kaffeevergnügen draussen in der lauschigen Gartenlaube statt. Geniesser schlürfen ihren Latte Macchiato dann mit besonders viel Herz. Denn davon gibt es im verträumten Paradiesli nicht wenig. Kaffee und Kuchen strotzen nur so davon!

Wer sich also mal eine Auszeit von Zürich gönnen will, aber etwas knapp ist mit Zeit, der sollte sich mal das Paradiesli gönnen.

Café und Mini "Kafi Paradiesli"

Café und Mini „Kafi Paradiesli“

Lauschige Gartenlaube des Kafi Paradiesli

Lauschige Gartenlaube

Kaffee und Kuchen im Kafi Paradiesli

Kaffee und Kuchen bestreut mit roten Herzen

Das Glas Wasser im Kafi Paradiesli

Das Glas Wasser holt man sich selber

Aus Rücksicht auf die Anwohner im Wohnquartier muss Pächterin Tomasi das Restaurant leider schon um 18 Uhr schliessen. Dann werden auch die letzten Gäste aus dem Paradies vertrieben und die Lichter gehen aus…

Lampe im Kafi Paradiesli

Lampe in der Morgensonne

Restaurantadresse Kafi Paradiesli

Öffnungszeiten: Di-Sa 9.00-18.00.

Hofstrasse 19
8032 Zürich
Tel. +41 44 558 67 45
E-Mail: info@kafiparadiesli.ch

Zur Paradiesli-Website

Achtung: Nur Cash-Zahlung!

Weinselektion und Visitenkarte Kafi Paradiesli

Weinselektion

Wegbeschreibung

Von Zürich Bellevue (ca. 4 Min.): Tramlinie Nr. 9 bis Station Kunsthaus, ab Kunsthaus Tramlinie Nr. 3 oder Nr. 8 bis zur Station Hottingerplatz. Von dort ist es nur noch ein ca. 3-minütiger Fussweg.

Wem der Weg bekannt vorkommt: Vorher hiess das Restaurant an ebendieser Stelle „Chez Andy“.

Weitere Kaffee-Tipps für Zürich sogar mit Brunch-Option haben wir hier aufgelistet.

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)