Das luxuriöse 5-Stern Hotel Finca Cortesin liegt zwischen Marbella und Sotogrande an der spanischen Sonnenküste (Costa del Sol). Dieser Küstenabschnitt ist aber auch als „Costa del Golf“ bekannt, denn zwischen Málaga und Gibraltar reihen sich mehr als 50 Golfplätze aneinander. Einer der herausragenden Plätze ist jener der Finca Cortesin. Und auch das Design der Hotelanlage ist beeindruckend, einladend und grosszügig ausgelegt. Ganz im Sinne der traditionellen andalusischen Architektur. Wir haben uns eine Golfrunde gegönnt:

Obwohl wir ja schon viele beachtliche Hotels besucht haben, wurde es uns schon etwas mulmig beim Anblick des palastartigen Anwesens der luxuriösen Finca Cortesin (zur Finca Homepage). Aber kaum hatten wir den Fuss in der Hotelanlage, war es um uns geschehen, denn die Gastfreundschaft und Herzlichkeit des Personals umgarnen den Gast gekonnt bereits bei der Ankunft!

Die exklusive Finca Cortesin

Die Finca Cortesin (Preise und Verfügbarkeit) verwöhnt ihre Gäste vom Moment an, in dem man auf den beachtenswerten Vorplatz des 5-Stern Resorts fährt. Valet Parking ist nur eine der vielen Annehmlichkeiten, die in der Finca zur Selbstverständlichkeit gehören.

Die Herren der Schöpfung mögen auch ein besonderes Auge auf ihre bessere Hälfte haben, denn bei Ankunft in diesem eleganten Resort gehört ein Handkuss für die Dame zur charmanten Begrüssung…

Die herzliche Gastfreundschaft des Personals – nebst dem einwandfreien Service – ist überwältigend. Statt ihnen die üblichen administrativen Formalitäten aufzubürden, werden Gäste als erstes in den malerischen Garten geleitet, wo man mit einem Glas Weisswein und lokalen Spezialitäten wie Schinken und Käse vom irdischen Leben abgelenkt wird: Das Verwöhnprogramm hat begonnen!

Finca Cortesin mit Loch 18

Das Anwesen ist atemberaubend angelegt. Es breitet sich auf einer Fläche von 214 Hektaren(!) aus und ist auf fünf Hauptbereiche aufgeteilt: Hotel, Golfplatz, Spa, Strand-Club und Wohnbereich.

Indoor Pool Finca Cortesin

Indoor Pool & Spa

Umgeben von sanft geschwungenen, grünen Hügeln, mediterranen Gärten mit Oliven- und Zitrusbäumen und natürlich dem herausragenden Golfplatz erscheint die Finca wie eine Oase der Ruhe.

8086213103_b7643e5bf1_b

Gigantische Hotelzimmer und Suiten

Die 67 Zimmer und Suiten der Finca sind echte Luxusapartments mit geschmackvoll dezenter, zeitgenössischer Innenarchitektur. Wir bewohnten eine Suite – praktisch grösser als meine Wohnung! – mit separatem Wohn-/Schlafzimmer, einem riesigen Badezimmer und einem begehbaren Schrank.

Je einen für sie und ihn…

Wohnzimmer der Suite

Teil des Wohnzimmers

Das Interieur ist in grau, crème-beige und weiss gehalten, kombiniert mit farblichen Highlights. Ausserdem hatte unsere Suite noch einen privaten Gartensitzplatz mit Lounge-Möbeln, so dass wir schon fast die Qual der Wahl hatten, wo wir uns verweilen sollten. Phuuuu…. Was für Luxusprobleme!

Himmelbett Suite Finca Cortesin

Die Zimmerpreise sind sicherlich nicht jedermanns Sache. Wer aber all die Annehmlichkeiten, Infrastruktur und den Service bedenkt, empfindet einen Aufenthalt in der Finca als höchst preiswert!

Nur mal so als kleines Beispiel, was hier zum „Standard-Service“ gehört: täglich frische Früchte und premium Wasser auf dem Zimmer, Reinigen der Golfschuhe, „Bettmümpfeli“ (ein süsser Gute-Nacht-Gruss) und ein Frühstück, das sich gewaschen hat! Aber Eins nach dem Andern.

Gastronomie der Finca Cortesin

In der Finca kann man sich in vier verschiedenen Restaurants verköstigen: Im El Jardin werden hauptsächlich traditionelle Gerichte serviert. Im Golf Clubhouse und im Pool Restaurant geniesst man feine Salate, Clubsandwiches und Snacks und im Restaurant Schilo verführen Speisen aus dem asiatischen und arabischen Raum den Gaumen der Gourmets.

Schilo Restaurant Finca Cortesi­n

Schilo Restaurant

Wir haben im „Jardin“ – sinnigerweise im Garten – ein exquisites Dinner genossen. Einmal mehr waren wir auch im Restaurant nicht nur von der Qualität der Speisen beeindruckt, sondern auch vom hervorragenden und äusserst freundlichen Service. Gipfel der Aufmerksamkeit: Sonst den Handtaschen vorbehalten, brachte der Kellner eigens ein kleines Taburett für meine sperrige Canon DSLR Kamera! So gut aufgehoben fühlte sie sich noch überhaupt nie…!

Besonders erwähnenswert scheint uns auch das à la Carte Frühstück im Jardin Restaurant. So vielseitig und geschmackvoll hatten wir es schon lange nicht mehr. Geniesst man das Frühstück auf der Terrasse, gibt es dafür nur noch einen Ausdruck: Breakfast in paradise! Besser wird’s nicht mehr…

Breakfast El Jardin Finca Cortesin

Frühstückstisch à la Carte

Golfplatz wie von einem andern Planeten

Der Golfplatz der Finca Cortesin gilt als einer der besten Plätze Spaniens. Nach all den Golfplätzen, die wir auf der iberischen Halbinsel bereits bespielt haben, können wir dies problemlos bestätigen!

Golfplatz Finca Cortesin

Normalerweise kehren wir selten an einen Ort zurück, den wir schon einmal besucht haben. Denn das Angebot ist ja sehr vielseitig, so dass wir gerne verschiedene Hotels besuchen. Bei der Finca ist das jedoch anders: Hier würden wir nur schon aufgrund des spektakulären Golfplatzes zurückkehren!

Die Greenfee liegt bei ca. € 170, für Mietschläger (die neusten Clubs von TailorMade) bezahlt man an die € 56 und weitere € 47 kommen noch für den Golfbuggy dazu. Keine günstige Runde, ich weiss, ABER definitiv preiswert! Denn auch hier wird man durch’s Band verwöhnt und sowohl Golfplatz als auch das Clubhaus sind äusserst gepflegt.

Geht man über die Fairways – so man sie denn trifft – hat man das Gefühl, auf Wolken zu schweben. Somit muss Mann sich also „nur“ noch auf seinen Swing und das Spiel konzentrieren…

Mit einer Länge von 6’802 m ist der Platz einer der längsten Europas und aufgrund seines Layouts auch sehr anspruchsvoll. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass Finca Cortesin während 3 Jahren Austragungsort des Volvo World Match Play Championship war – eines der weltweit prestigeträchtigsten Turniere auf professionellem Niveau.

Loch 3 Golfplatz Finca Cortesin

Von Olivenbäumen umgebenes Loch 3

Der Golfplatz wurde harmonisch in die mediterrane Landschaft gelegt: Man geniesst einen herrlichen Ausblick auf die Hügel von Estepona wie auch auf das Mittelmeer. Loch 13 hat uns am meisten imponiert. Wahrscheinlich ist es eines der schönsten Löcher, das wir je gespielt haben. Und wir haben doch schon zwei, drei gesehen

Wir empfehlen, auf jeden Fall einen Buggy zu nehmen. Nicht nur wegen der Länge des Platzes, sondern vor allem auch aufgrund all der Annehmlichkeiten und Extras, die dazu gehören: ein GPS System mit Distanzanzeigen und „Service“-Knopf, um Sandwiches oder Getränke zu bestellen, sollte der Proviant nicht ausreichen, der einem standardgemäss mit auf die Runde gegeben wird. Genial!!!

Golfplatz Finca Cortesin Golfcart

Die Golfcarts sehen äusserlich ziemlich normal aus. Ich wäre aber nicht überrascht, wenn sie unter der Haube von McLaren gesponsert wären, sooo schnell war unser Wagen. Er hat uns schon fast ein „Go-Cart Feeling“ vermittelt. Also schön auf die Geschwindigkeit achten bei der nächsten Kurve!

Verpflegungsservice Golfplatz Finca Cortesin

Verpflegungsservice auf dem Golfplatz

Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen – wir können es nicht oft genug erwähnen; der äusserst freundliche und zuvorkommende Service macht den grossen Unterschied! Punkto Leihschläger drückte mir der fachkundige Caddymaster (zu meinem Missfallen hatte er hohe Ähnlichkeit mit dem jungen Richard Gere) einen Driver in die Hand, dass die Bälle nur noch so über die Driving-Range flogen! Mir war, als wäre sie etwas zu kurz für mich… What a feeling!

Driving Range Finca Cortesin Golfplatz

Selbst die Driving Range zeugt von sorgfältiger Pflege

Weitere Informationen wie auch Preise und Verfügbarkeit findet man hier.

Die nachfolgenden Bilder vermitteln weitere Eindrücke von unserem unvergesslichen Aufenthalt in diesem wundervollen Resort.

Empfehlen Sie uns weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

Hier kommentieren (Ihre E-Mail bei gravatar.com registrieren für Profilbild)