Wandern am Walensee – Mammut macht’s möglich…

2

Im Test: Die neuen Wanderschuhe von Mammut. Dafür waren wir im, am und hoch über dem Walensee…

Mit Peter Erni verfügt Mammut über einen erfahrenen Social Media Manager. Der verschickt denn auch einfach mal ein paar Wanderschuhe durch die Schweiz und schaut, was Reiseblogger damit so anstellen. Wir liessen uns nicht zweimal bitten und montierten die roten Renner für die Erkundung der Gegend um den Walensee.

Mammut-Maskottchen mit Wanderschuhen

Mammut von Mammut mit seinen Wanderschuhen

Von Walenstadt nach Quinten

Dem ruhigen Walensee entlang gibt es eine „Weinwanderung“ zu geniessen. Aber Achtung: Bis man von Walenstadt her kommend den malerischen Weg entlang des Ufers erreicht, gilt es tatsächlich „gutes Schuhwerk“ zu montieren und Wanderstöcke helfen zusätzlich, den steilen Wanderweg durch den Wald unbeschadet zu meistern. Wer vor dem Abstieg (oder nach dem Aufstieg) im Calusa Beizli die Kräfte sammelt, tut sicher nichts falsches!

Hier wetzten wir bei Birnbrot und Kaffee auf jeden Fall unsere Mammut Berg- und Wanderschuhe, bevor es auf den Härtetest ging.

Sitzecke mit Herz im Calusa Beizli

Sitzecke mit Herz im Calusa Beizli

Wanderschuhe von Mammut

Wanderschuhe von Mammut

Entlang der majestätischen Churfirsten ging es durch besagten steilen Waldabschnitt in allerlei Serpentinen über tosende Bäche hinunter an den Walensee. Einmal am Ufer angekommen, bieten sich dem Sportsmann fantastische Ausblicke auf Walenstadt oder Quinten. Und natürlich auf die Weinreben, ohne die es ja keine Weinwanderung wäre…

Weinwanderung entlang von Walensee und Churfirsten

Weinwanderung entlang von Walensee und Churfirsten

Wanderweg am Walensee

Wanderweg am Walensee

Aussicht in Richtung Walenstadt

Aussicht in Richtung Walenstadt

Einmal im autofreien Weindorf Quinten angekommen, sticht man mit Vorteil sofort in den Weinkeller der Alten Post. Im kleinen Degustationsraum probiert man sich entsprechend durch die Quintner Rebliweine Chasselas und Pinot Blanc, Blanc de Noir bis zum Blauburgunder.

Wohl bekomm’s!

Degustationskeller in der Alten Post

Degustationskeller in der Alten Post

Da anschliessend nicht mehr gut wandern ist, isst und trinkt man am besten auf dem Schiff weiter, das praktischerweise direkt vor der Alten Post anlegt, und lässt sich bequem nach Walenstadt zurücktreiben.

Anlegestelle Quinten und Alte Post

Anlegestelle Quinten und Alte Post

Wanderschuhe von Mammut

Die rings um Sujets vom Matterhorn angelegte Mammut-Werbekampagne ist für das bequeme, aber relativ weiche Modell Comfort High GTX Surround allenfalls etwas übertrieben. Bin jedenfalls nicht sicher, ob ich damit bis zum Gipfel käme. Immer abgesehen von meiner Kondition natürlich…

Matterhorn-Werbesujet von Mammut

Matterhorn-Werbesujet von Mammut

Aber für Gipfelbesteigungen gibt es ja auch das „richtige“ Alpinistenmodell Magic Advanced High GTX und so (wer erfindet eigentlich immer diese Namen, die klingen, als käme man damit bis auf den Mond?).

Die Schuhe wurden uns von Mammut zur Verfügung gestellt. Danke Per Erni für die superbequemen Wanderschuhe! Die kriegst Du auf keinen Fall zurück ;-)

Die Weinwanderung mit Zwischenhalten im Calusa Beizli, an einer Feuerstelle am Walensee und Weindegustation in der Alten Post wurde organisiert von Nina und Thomas von Outivity.

Wie es dem Mammut auf dem Chäserrugg hoch über dem Walensee in den Churfirsten ergangen ist, steht in diesem Reisebericht von einer spektakulären Höhenwanderung…

Empfiehlst Du meinen Review weiter?

Über unsere Reiseblogger

Walter Schärer ist leidenschaftlicher Vielreisender, Taucher, Golfer, Fotograf und Reiseblogger für reisememo.ch. Und Philosoph und Humorist und für Acryl auf Leinwand hat er auch eine Passion. Und über Gourmet-Restaurants schreibt er neuerdings auch noch... Walter ist Mitglied im Swiss Travelwriters Club.

2 Kommentare

Hier kommentieren (Für Profilbild Deine E-Mail bei gravatar.com registrieren)