Als ich noch in der Primarschule war, führte mich einst eine Schulwanderung auf die Rigi. Damals hielt sich meine Begeisterung fürs Wandern in Grenzen – Königin der Berge hin oder her. Viel mehr freute ich mich damals aufs Cervelat bräteln oder darauf, einen Tag mit meinen Klassengspähnli nicht im Schulzimmer verbringen zu müssen. Heute ist alles anders…

Mittlerweile bin ich auf den Genuss des Wanderns gekommen. Und nachdem Walter vor ein paar Jahren mal mit Kollegen von Vitznau bis zur Rigi-Scheidegg gewandert war, liegt er mir schon seit einiger Zeit in den Ohren, dass er (noch)mal die Rigi erklimmen möchte.

Höchste Zeit also, die Wanderschuhe zu schnüren und ab auf den Berg!

Rigi Kulm mit Sendeantenne
Rigi Kulm mit Sendeantenne

Als wir unsere Wanderroute recherchieren, wird mir erst so richtig bewusst, wie viele Möglichkeiten das Rigi-Massiv bietet; nämlich 120 Kilometer Wander- und Bergwege, die sich für einen einfachen Spaziergang bis zum Bergsteigen eignen.

Genauso vielseitig ist das Angebot an Bergbahnen. Es führen offensichtlich nicht nur viele Wege nach Rom, sondern auch auf die Rigi. Einige Luftseilbahnen fahren zum Beispiel ab Weggis, Vitznau oder Küssnacht. Am bekanntesten ist wohl die Zahnradbahn ab Vitznau.

Da wir im Hotel Vitznauerhof residieren, liegt es für uns auf der Hand, in die Zahnradbahn zu steigen und gleich mal bis auf den höchsten Gipfel zu fahren – zur Rigi Kulm (1’798 M.ü.M.).

Zahnradbahn ab Station Vitznau
Zahnradbahn ab Station Vitznau

Majestäthisch thront da der Sendemast, den man von weit her jeweils sieht. Das 360-Grad-Panorama wäre sensationell! Wenn sich nicht grad ein paar Wolken und Nebel breit machen. Aber auch das hat seinen Reiz…

Wolken und Nebel um den Sendemasten auf der Rigi Kulm
Wolken und Nebel um den Sendemasten auf der Rigi Kulm
Terrasse Rigi Kulm Hotel
Terrasse Rigi Kulm Hotel
Aussicht von der Rigi Kulm
Aussicht von der Rigi Kulm
Bergkapelle Rigi Kulm
Bergkapelle Rigi Kulm

Die Rigi Klassiker Wanderung

Nachdem wir uns – zusammen mit unzähligen Asiaten – ab der Aussicht sattgesehen haben, entscheiden wir, den «Rigi Klassiker» bis Rigi Kaltbad (1433 m ü. M.) hinunterzuwandern.

Leicht talwärts verziehen sich die Wolken und ein wunderbares Panorama eröffnet sich uns. Laut Schweiz Tourismus müsste man 13 Seen sehen… Wir waren hauptsächlich vom Vierwaldstättersee eingenommen.

Aussicht von Rigi Kulm
Aussicht von Rigi Kulm
Wanderung Rigi Vierwaldstätter
Vierwaldstättersee
Wanderung Rigi Kulm Rigi Kaltbad
Die Wolken verziehen sich…
Wanderung von der Rigi Richtung Kaltbad
Wanderweg von der Rigi Richtung Kaltbad
Sitzbank beim Aussichtspunkt Känzeli Rigi
Sitzbank beim Aussichtspunkt Känzeli

In Rigi Kaltbad findet man übrigens das bekannte Mineralbad. Mario Bottas architektonisches Kunstwerk ist faszinierend. Man(n) könnte im Mineralbad die müden Wandermuskeln entspannen und regenerieren. Aber nach einer Stunde wandern wäre das jetzt schon etwas vermessen…

Die Rigi Klassiker Wanderung ist nämlich easy, da sie hauptsächlich nur bergab geht. Man muss höchstens aufpassen, dass man vor lauter Bestaunen der herrlichen Aussicht über das Schweizer Mittelland sowie auf den Vierwaldstättersee und Zugersee nicht strauchelt!

Also ich glaube, die meisten Muskeln haben wir beim Fotografieren beansprucht…

Mineralbad von Architekt Mario Botta in Rigi Kaltbad
Mineralbad von Mario Botta in Rigi Kaltbad
Mineralbad Mario Botta Rigi Kaltbad
Mineralbad Rigi Kaltbad

Übrigens, in Rigi Kaltbad unbedingt noch einen Blick in die leicht versteckte Felsenkapelle werfen!

Felsenkapelle St. Michael in Rigi-Kaltbad
Felsenkapelle St. Michael in Rigi Kaltbad

Details zur Wanderung Rigi Klassiker
Route: Rigi Kulm – Staffel – Staffelhöhe – Känzeli – Rigi Kaltbad
Höhenmeter: 312 m Abstieg
Profil: leichte Wanderung
Distanz: 4 km
Zeit: ca. 1 Stunde (ohne Fotostopps!)
Weitere Informationen zum Rigi Klassiker findet man auf der Rigi-Webseite.

Dass wir nach dieser kurzen Wanderung noch nicht müde sind, ist ja klar. Und Walter hat (für einmal) noch keinen Hungerast.

Er hätte auch keine Zeit gehabt, um etwas zu essen. Denn just als wir von Rigi Kaltbad loslaufen wollen, hören wir das Keuchen der Dampflokomotive, die gemächlich und ruckelnd von Vitznau her gefahren kommt.

Damplokomotive der Zahnradbahn Vitznau Rigi
Damplokomotive der Zahnradbahn

Die Zahnradbahn Vitznau – Rigi Kulm

Die Zahnradbahn Vitznau – Rigi Kulm wurde im Jahr 1871 eröffnet und ist die erste Bergbahn Europas! Die Rigi Zahnradbahn umfasst 17 exklusive historische Zahnradbahnfahrzeuge. Davon sind zwei mit Kohle befeuerte Dampflokomotiven. Übrigens habe ich gerade kürzlich gelesen, dass es nirgendwo auf der Welt auf so kleiner Fläche so viele Zahnradbahnen gibt, wie in der Schweiz.

Yeah, wir sind auch eine Zahnradbahn-Nation!

Nachdem sich Walter wie ein kleiner Junge ob der Dampf Zahnradbahn ergötzt hat und für einen kurzen Moment auch Lokführer spielen darf, kann unsere Wanderung ab Rigi Kaltbad weitergehen. Die Frage ist jetzt nur noch, in welche Richtung?

Station Kaltbad
Station Kaltbad

Weg der Naturschätze

Wieder studieren wir die Wanderkarte mit all den Möglichkeiten. Wir entscheiden uns letztendlich für den Weg der Naturschätze. Dieser führt von Rigi Kaltbad zuerst dem ehemaligen Trassee der Scheideggbahn entlang nach Rigi First.

Von da geht’s weiter via Felsenweg(!) nach Unterstetten, von wo ein kurzer Aufstieg zum Seeweg folgt, bevor wir dann über die Glettialp immer talwärts Richtung Hinterbergen laufen.

Die Aussicht ist auch hier traumhaft schön! Und die vielen Blumen machen sich als Fotosujet einfach super :-)

Felsenweg auf der Rigi
Felsenweg
Aussicht vom Felsenweg auf der Rigi
Aussicht vom Felsenweg
Alte Eisenbahnbrücke bei Unterstetten
Alte Eisenbahnbrücke bei Unterstetten
Blumen auf der Glettialp
Aussicht mit Blumen auf der Glettialp
Aussicht mit Blumen von der Glettialp
noch mehr Blumen
Glettialp Rigi
Glettialp

Hinterbergen liegt auf 1’100 m.ü.M. an der Rigi-Südseite. Jetzt wird’s abenteuerlich!

Von hier fährt nämlich die kleine Luftseilbahn zurück nach Vitznau. In die Kabine passen nur gerade vier Personen rein. Bei schöner Witterung und für Gruppen ist die Bergstation in der Regel mit einem Maschinisten besetzt. Zu den übrigen Zeiten ist der Kassenautomat in Betrieb für die Selbstbedienung…

Details zum Weg der Naturschätze
Route: Rigi Kaltbad – First – Felsenweg – Unterstetten – Seeweg – Glettialp – Hinterbergen
Höhenmeter: 100 m Aufstieg / 450 m Abstieg
Profil: einfache Bergwanderung
Distanz: 6.2km
Zeit: ca. 2.5 Stunden
Preise Luftseilbahn Vitznau Hinterbergen (Erwachsene): Einfache Fahrt: CHF 8.- / Retour CHF 16.-. Bezahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich.
Weitere Informationen findet man auf der Rigi-Webseite.

Schön war’s! Rigi, wir kommen bestimmt wieder mal! Vielleicht im Winter? Zur kälteren Jahreszeit müsse es nämlich auch ganz schöne Winterwanderwege geben.

Walter und Katja auf der Rigi
Walter und Katja auf der Rigi

 

Die riesige Schweizerfahne am Rigimassiv

Über Vitznau weht im Sommer jeweils die grösste Schweizerfahne der Zentralschweiz! Sie wurde im Jahr 2000 auf Initiative von Vitznau Tourismus anlässlich der Schweizer Nationalfeier montiert. Die 25 x 25 Meter grosse und ca. 750 kg schwere Schweizerfahne hängt an einem grossflächigen Felsvorsprung bei Steigelfadbalm-Dossen.

Schweizer Fahne Steigelfadbalm-Dossen Rigi
Schweizer Fahne Steigelfadbalm-Dossen
Teilst Du unseren Reisetipp?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied bei den Swiss Travel Communicators STC.

ProLitteris

Hinterlässt Du einen Kommentar?