Winterwandern auf dem vereisten Silsersee im Engadin

0

Wenn im Oberengadin Schnee liegt, wirkt die Gegend wie in einem Wintermärchen. Der Winterwanderweg am Silsersee von Sils Maria über Isola nach Maloja ist ein grandioses Erlebnis!


Paar auf der Anlegestelle Maria Barchiröls

Katja und Walter auf der Anlegestelle Maria Barchiröls

Manchmal friert im Januar nach dem St. Moritzersee und dem Silvaplanasee auch der Silsersee zu.

Der gefrorene See wird dann zu einer weitläufigen Ebene für Spaziergänger, Langläufer und Velofahrer…!

Fatbike-Fahrer auf dem gefrorenen Silsersee

Fatbike-Fahrer auf dem gefrorenen Silsersee

Der Spaziergang von Sils Maria über Isola nach Maloja gehört zu den beliebtesten Winterwanderungen im Oberengadin.

Kein Wunder, denn das Panorama auf die unglaubliche Gebirgsarena ist überwältigend. Und das Gefühl von Weite ist kaum zu übertreffen.

Spaziergänger auf dem gefrorenen Silsersee

Spaziergänger auf dem gefrorenen Silsersee

Winterwanderung am gefrorenen Silsersee

Wir starten unsere Winterwanderung in Sils-Maria und spazieren vis-à-vis der Halbinsel Chastè über den gefrorenen See bis nach Maloja und wieder zurück.

Auf dem See sind wir allerdings nicht alleine: Der gefrorene Silsersee ist auch bei Langläufern sehr beliebt. Die gut präparierten Langlaufloipen ziehen sich über den ganzen See.

Hotel Waldhaus Sils

Hotel Waldhaus Sils zur blauen Stunde

Rettungsring am Silsersee

Rettungsring am Wanderweg des Silsersees

Anlegestelle Maria Barchiröls im Sonnenuntergang

Anlegestelle Maria Barchiröls im Sonnenuntergang

Boje im gefrorenen Silsersee

Blick zurück in Richtung Sils und Waldhaus Sils

Fussgänger und Langlaufloipe auf dem gefrorenen Silsersee

Fussgänger und Langlaufloipe auf dem Silsersee

Offiziell freigegeben ist der Weg meist ab Januar.

Wer nicht den ganzen Weg zurücklaufen mag, nimmt für den Rückweg ab Maloja das Postauto in Richtung St. Moritz und fährt bis nach Sils Maria mit.

Der Baum am Silsersee

Am östlichen Ende des Silsersees wachsen am Ufer einzelne Bäume. Manchmal wachsen ihnen krumme Äste, was sie dann zu Instagram-Stars werden lässt, ähnlich der Bruch-Weide im Wanakasee in Neuseeland.

Bei unserem Besuch sind die prägnanten Äste leider bereits abgebrochen.

Baum am Silsersee

„DER“ Baum am Silsersee

Baum am Silsersee im Abendrot

Baum am Silsersee

Die Bäume und Sitzbänke daneben erreicht man zu Fuss vom Restaurant Alpenrose über die Wanderwege in Richtung Silsersee/Maloja. Parkieren kann man beispielsweise am Dorfeingang von Sils Baselgia auf der andern Seite des Inn.

Im Inn spiegelnde Kirche San Lurench in Sils Baselgia

Kirche San Lurench in Sils Baselgia am Inn.
Daneben stehen Parkplätze zur Verfügung

Baum am Silsersee mit Bank gestiftet vom Hotel Chesa Randolina

Baum am Silsersee – Impression vom Sommer

Segelboote bei Plaun da Lej

Das Oberengadin eignet sich auch im Sommer für Wanderungen, z.B. die 6-Seen-Wanderung

Informationen zum Winterwanderweg Sils – Isola – Maloja

  • Schwierigkeit: leicht
  • Distanz: 6 km
  • Dauer: ca. 2:30h
  • Aufstieg: 25 hm

Sicherheitshinweis: Das Eis auf dem See muss dick genug sein. Daher gilt es, allfällige Sperrungen gewissenhaft zu beachten.

Panorama-Luftaufnahme des gefrorenen Silsersees

Panorama des gefrorenen Silsersees mit Maloja im Hintergrund

Auch zu empfehlen sind die Winterwanderung von Chantarella nach Corviglia oder der Philosophenweg auf dem Muottas Muragl (beides Links zu unseren Wandertipps).

Walter und Katja pausieren auf einem der Sitzbänke mit Wolldecke

Walter und Katja auf dem Muottas Muragl

Teilst Du unseren Reisetipp?
ProLitteris

Wer schreibt hier?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied bei den Swiss Travel Communicators STC.

Hinterlässt Du einen Kommentar?