Reisethema: Graubünden

Graubünden ist sowohl Sport- wie auch Erholungsparadies. Es bietet zu allen Jahreszeiten zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten, angefangen von Bergwanderungen oder einer Golfrunde inmitten wunderschöner Naturschönheiten im Sommer bis hin zu Skifahren, Langlaufen und Rodeln im Winter.

Top Destinationen im Kanton Graubünden

Ob Lenzerheide, Flims-Laax, Arosa oder St. Moritz – alle Top Destinationen im Bündnerland haben ihren Reiz.

In der Lenzerheide wurde im Januar 2014 die Urdenbahn in Betrieb genommen, wodurch Arosa und Lenzerheide zu einem vereinten Wintersportgebiet zusammenwuchsen. Durch diese neue Verbindung wird Arosa-Lenzerheide zum grössten zusammenhängenden Skigebiet Graubündens und gehört neu zu den Top 10 Schneesportregionen der Schweiz!

Rund um Flims zieht die allseits bekannte Rheinschlucht – der Schweizer Grand Canyon – die Besucher in seinen Bann. Ein Magnet ist natürlich auch die Zwei-Seen-Wanderung vom mystischen Crestasee zum malerischen Caumasee.

Aber auch das Engadin hat seinen ganz besonderen Reiz: Vom Hotspot St. Moritz aus finden sich in alle Richtungen spektakuläre Erlebnisreisen. Eine Wanderung im Val Varusch ist ebenso speziell wie die Oberengadiner Seenplatte zwischen St. Moritz, Sils Maria, Champfèr und Maloja.

Hier bieten sich Wanderungen an auf dem Muottas Muragl oder Stazersee oder dem besonders malerischen Palpuognasee.

Und total wahnsinnig ist natürlich eine Fahrt mit dem legendären Glacier Express oder dem Bernina Express.

Reisetipps für erlebnisreiche Ausflüge und Hotels in Graubünden

Temperaturen über 30℃ und die Streetparade in Zürich waren zwei gute Gründe, der Stadt zu entfliehen und für ein Wochenende in die Berge zu fahren. Arosa ist wunderschön gelegen auf über 1700 Meter über Meer und bietet alles, was man für ein erholsames Wochenende an der frischen Luft braucht…

Aus einem über 450-jährigen Engadiner Haus in Brail ist das „IN LAIN Hotel Cadonau“ entstanden, ein Bijou von einem Hotel und gleichzeitig das Lebenswerk einer Familie, deren Talente sich seit vielen Generationen in idealer Weise ergänzen.