Als wir in Brixen im Südtirol das neue Baumhaus My Arbor besuchen, nutzen wir die Gelegenheit, die spektakulären Felsformationen sowie die umliegenden Täler und Almen der Dolomiten – Teil des UNESCO-Weltnaturerbes – zu erkunden. Ein Augenschein bei Sonnenschein:

Grödental – Val Gardena

Gröden ist ein Seitental des Eisacktales und liegt im Nordwesten der Dolomiten. Das Grödnertal bietet unzählige Wanderwege, Klettersteige, Mountainbike-Routen sowie Bergseen.

Faszinierend sind die teilweise nahezu senkrecht abfallenden Felswände und bizarren Formationen der Kalksteinfelsen.

Langkofel Grödnertal Dolomiten
Blick auf den Langkofel vom Grödnertal
Auf dem Weg zum Grödner Joch in den Dolomiten
Auf dem Weg zum Grödner Joch
Sellagruppe auf dem Weg zum Grödner Joch
Sellagruppe auf dem Weg zum Grödner Joch

Wir sind über das Grödner Joch (auf italienisch: Passo di Gardena) gefahren. Der Pass liegt auf knapp 2,120 Metern und zwischen dem mächtigen Sellastock im Süden und den Cirspitzen im Norden. Der Anblick der Cirspitzen, die nördlich des Gebirgspasses in den Himmel ragen, sind bezaubernd. Überhaupt waren wir ob der Bilderbuchlandschaft der umliegenden Berge und dem Sella-Massiv überwältigt.

Eine einfache – aber aussichtsreiche – Wanderung ist der Grödnerjoch Dolomitenhöhenweg. Mit dieser einstündigen Rundwanderung kann man sich sozusagen die «Füsse vertreten», wenn man übers Grödner Joch fährt.

Hier im Herzen der Dolomiten eröffnen sich natürlich noch unzählige weitere Wanderrouten. Alle Informationen findet man auf der Webseite valgardena.it oder auf dolomitesalpine.it mit interaktiver Karte.

Sellagruppe Grödner Joch Dolomiten
Blick auf die Sellagruppe vom Grödner Joch aus
Sellagruppe Grödnertal Dolomiten
Katja blickt auf die Sellagruppe
Hütte mit Blick auf Sellagruppe
Hütte mit Aussicht auf die Sellagruppe
Cirspitzen beim Grödner Joch
Cirspitzen beim Grödner Joch
Cirspitzen beim Grödnerjoch
Cirspitzen
Alpenblumen Grödnerjoch
Alpenblume und die Cirspitzen im Hintergrund

Die Seiser Alm

Die Seiser Alm liegt rund 30 km südöstlich von Brixen. Es ist die grösste Hochalm Europas. Die Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Dolomiten ist fantastisch und die 450 km Wanderwege auf dem Hochplateau sind unglaublich vielseitig!

Aussicht von der Seiser Alm
Aussicht von der Seiser Alm
Hütte mit Kofelgruppe
Die Kofelgruppe im Hintergrund

Toll dabei ist, dass für jeden etwas dabei ist: ob eine sportliche Hüttenwanderung, eine erlebnisreiche Themenwanderung oder ein gemütlicher Spaziergang: Je nach Kondition, Technik und Zeit wählt man sich seine Route aus.

Wir haben uns für den Puflatsch-Rundweg entschieden. Dieser startet gleich bei der Bergstation der Seiser Alm Bahn in Compatsch und führt zu einzigartigen Aussichtspunkten. Insbesondere von der Aussichtsplattform «Engelrast» kann man (bei schönem und klarem Wetter) bis zu 53 Dreitausender bewundern!

Auf der Plattform befindet sich ein begehbares Rondell mit Stahlplatte, worauf alle von hier zu sehenden Berge nachgestellt und namentlich in die Stahlplatte eingraviert sind.

Aussichtsplattform Engelrast Puflatsch Seiser Alm
Aussichtsplattform Engelrast auf dem Puflatsch-Rundweg
Blick auf den Kesselkogel
Blick auf den Kesselkogel
Puflatsch Rundwanderung
Ausblick von der Puflatsch Rundwanderung in Richtung Grödner Joch
Nähe Puflatsch Berggasthaus
Jesus am Kreuz beim Bergrestaurant Puflatsch

Für die Umwanderung des Puflatsch sollte man sich auf jeden Fall etwa drei Stunden Zeit nehmen, insbesondere wenn man gerne fotografiert…

Alpenblumen Seiser Alm
Alpenblumen auf der Seiser Alm
Bergblume auf der Seiser Alm
Bergblume auf der Seiser Alm – kurz vor dem Regen
Alpenblumen im Hintergrund der Schlern
Frühling auf der Seiser Alm mit dem Schlern im Hintergrund

 

Alle Informationen rund um die Seiser Alm findet man auf der Webseite www.seiseralm.it

Ein Golfplatz im Herzen der Dolomiten

In Kastelruth findet man einen der schönsten Golfplätze des Südtirols!

Idyllisch auf einem Hochplateau auf 850 Metern und mitten in den Dolomiten gelegen, verlangt er dem Golfspieler allerdings einiges ab: man(n) muss sich nämlich ganz schön konzentrieren, um sich nicht ständig von der malerischen Kulisse der Seiser Alm ablenken zu lassen…

Walter Schärer im Golf Kastelruth in den Dolomiten
Walter überlegt sich den Abschlag nochmal…

 

Offensichtlich geht es auf dem Platz munter rauf und runter. Bei unserem ersten Besuch gingen wir noch zu Fuss über den Platz. Beim zweiten Besuch waren wir dann etwas erfahrener. Man ist ja lernfähig…

Adresse:
Golfclub St.Vigil Seis
Seis / St. Vigil 20
I-39040 Kastelruth
Webseite: www.golfstvigilseis.it

Teilst Du unseren Reisetipp?

Katja Birrer liebt es, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Als Fachspezialistin in der Unternehmenskommunikation gehört Schreiben zu ihrem Alltag. Sie koordiniert und organisiert nebenbei die zahlreichen Reisen und Ausflüge von reisememo.ch und ist Mitglied bei den Swiss Travel Communicators STC.

ProLitteris

3 Kommentare

  1. Für uns ist das Südtirol mittlerweile zu unserer zweiten Heimat geworden. Mindestens zweimal im Jahr zieht es uns «nach Hause». Unsere Adresse sind dann immer kleine Luxushotels in der Nähe von Bozen. Perfekt zum wandern, entspannen und Kraft tanken

    • Ja, auf jeden Fall. So einen Tag in der Natur zu verbringen, und dann mit einem solchen Panorama, ist einfach herrlich!

Hinterlässt Du einen Kommentar?